Anzeige

Top-Storys: Digital für Handel und Marketing

Aktuelle News

Expertenwissen

alle Interviews I Expertenbeiträge

Verzahnung digitaler Werbekanäle: Enormes Potential für stationären Handel

Die Digitalisierung erfasst nach und nach die klassisch analogen Kanäle wie Außenwerbung, TV oder Radio, was zu immer mehr Optionen bei integrierten Digitalkonzepten führt. Nachdem in den letzten Jahren vor allem der E-Commerce von digitaler Kommunikation profitierte, können nun auch der stationäre Einzelhandel und Gastronomie die clevere Verzahnung der Kanäle und Screens für sich einsetzen. Das Smartphone wird dabei zum Bindeglied zwischen den einzelnen Kanälen. Gleichzeitig sorgt das mobile Device für die notwendige Datenbasis, um Treffgenauigkeit, Relevanz und Messbarkeit der Maßnahmen zu gewährleisten.

Review Monitoring als blinder Fleck im Unternehmen

Für Unternehmen gibt es heutzutage zwei Werte, die extrem wichtig für den eigenen Erfolg sind. Auf der einen Seite steht der “direkte” Wert: Verkaufszahlen ermöglichen unmissverständliche Aussagen über Gewinn und Verlust. Daneben gibt es aber noch den “indirekten” Wert, der den Erfolg einer Firma in Form von Kundenmeinungen stark beeinflussen kann. Philip Rodewald, Mitgründer des Review Monitoring- und Social Listening-Tools Webbosaurus, ist es deshalb überrascht, dass viele Unternehmen sich noch zu wenig mit dem Thema Review Monitoring auseinandersetzen.

Sponsored Posts

Weitere aktuelle News

Wochen-news

Folge uns

1,000NachfolgerFolgen
1,225NachfolgerFolgen
500AbonnentenAbonnieren

LOCATION: Stationäre digitale Lösungen

Location Technologien und Services powered by LBMA e.V.

Location Weekly - Episode 505

Wednesday is here, and so is Location Weekly. This week, along with the new GroundLevel Insights / Town of Whitby Project, we talk about Vodafone rolling out centimeter level tracking, GPS tracking for dementia patients with GTX Corp solution and Gowalla coming back with AR location lenses. So don’t miss our latest episode. Tune in!

COMMERCE: Alle Touchpoints

Best Retail Cases Awards: Zalando und BMW Bühler räumen doppelt ab

Wenn Zalando Alltagsmasken aus Werbeplakaten hervorzaubert, ein BMW-Autohaus seine Kunden auf allen Kanälen live berät, eine Plattform zum Personalverleih innerhalb weniger Tage online geht oder o2 seine Vertriebspartner digital unterstützt, sind die Gewinner der Best Retail Cases Awards nicht weit. Bereits zum zweiten Mal wurden mit dem Preis die besten Technologien, Ideen und Services für den On- und Offlineverkauf ausgezeichnet, die sich im praktischen Einsatz bereits bewährt haben.

containID: Neues Konzept für den verpackungslosen Handel

Mit einem neuen System möchte der Dresdner Erfinder Martin Wenzel bei der Vermeidung von Verpackungsmüll im Einzelhandel helfen. Sein patentiertes containID soll es Unternehmen ermöglichen, alle Informationen zu kundeneigenen Gefäßen zentral auszulesen und so auf deren Begutachtung und Wiegen beim Verkauf von unverpackten Waren zu verzichten.

Autonomes Shopping am Zug

Aus Angst vor Corona werden öffentliche Verkehrsmittel derzeit eher gemieden, was sich natürlich negativ auf die rund um Bahnhöfe gelegenen Läden auswirkt. Dies bedeutet allerdings nicht, dass sie kein besonderes Einkaufserlebnis bieten können. Gerade jetzt experimentieren gleich mehrere Unternehmen dort mit autonomen Shops oder mobilen Self-Checkouts.

MARKETING: Digitale Kommunikation

Best Retail Cases Awards: Zalando und BMW Bühler räumen doppelt ab

Wenn Zalando Alltagsmasken aus Werbeplakaten hervorzaubert, ein BMW-Autohaus seine Kunden auf allen Kanälen live berät, eine Plattform zum Personalverleih innerhalb weniger Tage online geht oder o2 seine Vertriebspartner digital unterstützt, sind die Gewinner der Best Retail Cases Awards nicht weit. Bereits zum zweiten Mal wurden mit dem Preis die besten Technologien, Ideen und Services für den On- und Offlineverkauf ausgezeichnet, die sich im praktischen Einsatz bereits bewährt haben.

Verzahnung digitaler Werbekanäle: Enormes Potential für stationären Handel

Die Digitalisierung erfasst nach und nach die klassisch analogen Kanäle wie Außenwerbung, TV oder Radio, was zu immer mehr Optionen bei integrierten Digitalkonzepten führt. Nachdem in den letzten Jahren vor allem der E-Commerce von digitaler Kommunikation profitierte, können nun auch der stationäre Einzelhandel und Gastronomie die clevere Verzahnung der Kanäle und Screens für sich einsetzen. Das Smartphone wird dabei zum Bindeglied zwischen den einzelnen Kanälen. Gleichzeitig sorgt das mobile Device für die notwendige Datenbasis, um Treffgenauigkeit, Relevanz und Messbarkeit der Maßnahmen zu gewährleisten.

PAYBACK: Innovationen für App-Nutzer

Mit PAYBACK PAY zahlen Nutzer bequem bei teilnehmenden Handelspartnern und sammeln gleichzeitig wie gewohnt Punkte: Dazu öffnen sie die PAYBACK App, tippen auf „Karte + PAY“ und identifizieren sich mittels PIN, Gesichtserkennung oder Fingerabdruck. Den erscheinenden QR-Code halten sie anschließend kurz über ein Lesegerät, wodurch der Kassiervorgang (abgesehen von der Bon-Ausgabe) aus ihrer Sicht bereits abgeschlossen ist. Eine kürzliche Neuerung verknüpft das Paymentsystem enger mit dem Bonusprogramm.