Anzeige

Highlights aus dem Bereich Retail Technology

Mit einer unkomplizierten Live-Beratung aus dem Showroom entzückten BMW Bühler und Okomo Jury und Anwender bei den Best Retail Cases Awards. Doch die Zweit- und Drittplatzierten der Kategorie eCommerce & Omnichannel sind ebenfalls einen näheren Blick wert. Schließlich handelt es sich bei ihnen um eine leistungsstarke Unified Commerce-Plattform, einen nahezu perfekt designten Onlineshop und eine bedürfnisorientierte Online-Produktberatung.

Deutsche selten an mehr Onlineshopping interessiert

Auch in Krisenzeiten sind die Deutschen konservativer als andere Völker. So haben sich nach eigenen Angaben lediglich bei 47 Prozent die Einkaufsgewohnheiten aufgrund von Corona verändert. Dies wirkt sich auch auf ihren Drang nach Onlineshopping aus. Eine aktuelle Studie von YouGov sieht hier vergleichsweise wenig Folgewirkungen nach dem Ende der Pandemie.

Do’s and Dont’s im Social-Media-Marketing

Die sozialen Medien sind aus den Kommunikationsstrategien nicht mehr wegzudenken. Richtig eingesetzt können die sozialen Netzwerke einen echten Mehrwert, wie die Gewinnung...

Self Checkout mit App Clips

Dank der "Scan & Go"-Technologie von MishiPay können Kunden in unterstützten Geschäften Einkäufe mit dem eigenen Telefon scannen und bezahlen. Allerdings mussten sie dafür bislang die entsprechende App auf ihrem Smartphone installiert haben. Flying Tiger Copenhagen und Muji gehen nun einen Schritt weiter und ermöglichen die schnelle und einfache Nutzung der Technologie auch mit sogenannten App Clips.
Weihnachtsgeschäft online einkaufen

E-Commerce umweltfreundlicher als stationär?

Berge an Verpackungsmüll, der Versand bis vor die Haustür und die hohe Retourenquote sorgen dafür, dass der Internethandel oft als Umweltsünder wahrgenommen wird. Zumindest bezüglich der Klimabilanz scheint dies aber ein ungerechtfertigtes Vorurteil zu sein, wie eine neue Studie nahelegt.

Influencer genauer unter die Lupe genommen

Influencer sind für viele Marken willkommene Botschafter, da sie entweder ein breites Publikum oder eine interessierte Special Interest-Gemeinde erreichen. Zusammen mit der Hochschule Macromedia ist Territory Influence tiefer in die Materie eingetaucht und hat fünf Influencer-Typen identifiziert, die für eine erfolgreiche Werbebotschaft ganz unterschiedlich angesprochen werden müssen.

Highlights im eCommerce und Omnichannel

Mit einer unkomplizierten Live-Beratung aus dem Showroom entzückten BMW Bühler und Okomo Jury und Anwender bei den Best Retail Cases Awards. Doch die Zweit- und Drittplatzierten der Kategorie eCommerce & Omnichannel sind ebenfalls einen näheren Blick wert. Schließlich handelt es sich bei ihnen um eine leistungsstarke Unified Commerce-Plattform, einen nahezu perfekt designten Onlineshop und eine bedürfnisorientierte Online-Produktberatung.

KI: Zehn Konzepte gegen die Proof-of-Concept-Hölle

Auch im Handel spielt Künstliche Intelligenz (KI) eine immer größere Rolle. Allerdings werden von entsprechenden Projekten teils wahre Wunder erwartet, die sich oft nicht einstellen. Da viele Verantwortliche KI-typische Besonderheiten wenig beachten, bleibt es häufig bei einer Demonstration der Möglichkeiten ohne konkreten praktischen Nutzen. Um diese Proof of Concept-Falle zu vermeiden, sollten Unternehmen aus Sicht des IT-Dienstleisters adesso auf zehn Punkte achten.

Individuelle User Experience durch A/B-Testing und Personalisierung

Mit relevanten Inhalten können E-Commerce-Unternehmen Webseiten-Besucher schnell in Käufer konvertieren. Doch nicht jeder ist am gleichen Content interessiert, weshalb die gezielte Erstansprache häufig schwer fällt. Dem Gartencenter Dehner ist sie dennoch gelungen – dank eines A/B-Testing- und Personalisierungstools von Kameleoon. Bei den Best Retail Cases Awards belegten beide Unternehmen deshalb den dritten Platz in der Kategorie Retail Marketing, Service & Store Design.

Die digitale Präsenz der Filiale im Blick

Die Corona-Pandemie hat den digitalen Wandel stark beschleunigt und die Kundenbedürfnisse Richtung Online verändert. Filialisten versuchen derzeit, mit Click & Meet, Live-Shopping und weiteren Ideen gegenzusteuern. Ob diese nach dem Abflauen der Pandemie noch relevant sein werden und wie sich der stationäre Retail künftig gegen den E-Commerce behauptet, ist Thema einer Podiumsdiskussion mit führenden Digitalköpfen großer Handelsketten.

Aktuelles

Expertenwissen