Anzeige

SCHLAGWORTE: Marketing


Dank digitaler Lösungen bestimmen Marketing-Verantwortliche so präzise wie noch nie den Erfolg ihrer Kampagnen und optimieren sie teilweise live. Neue Technologien schaffen permanent neue Möglichkeiten und Herausforderungen.


 

Live-Shopping: Social Media meist nur Marketing-Tool

Der Trend zum Live-Shopping ist auch in Europa angekommen, da sich damit Vorzüge stationärer Geschäfte mit den Vorteilen des E-Commerce koppeln lassen. Vor allem im Beauty- und Fashion-Bereich boomt das Format – mehr als ein Drittel der Marken startete mittlerweile entsprechende Angebote. Dabei setzen die meisten primär auf ihren eigenen Onlineshop als Plattform.

Lösungen für den stationären Handel gesucht

Um im Wettbewerb weiter zu bestehen, muss der stationäre Handel konsequent in neue Technologien und Services investieren. Größere Filialisten experimentieren deshalb beispielsweise mit kassenlosen Märkten oder dem erlebnisorientierten Einkauf, während kleinere Retailer u.a. Click & Collect für sich entdecken. Die Best Retail Case Awards suchen für die Prämierungsrunde im September erneut solche und ähnliche Anwendungsbeispiele, mit denen sich der Handel und seine Dienstleistungspartner für die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft rüsten.

KMUs: Humor statt Rabatte gefragt

Die Corona-Krise hat vielen kleinen und mittleren Unternehmen einen deutlichen Dämpfer versetzt, aber auch die Verbrauchernachfrage angekurbelt. 43 Prozent der Deutsche, Briten, Franzosen und US-Amerikaner kaufen seit Beginn der Pandemie vermehrt bei KMUs im stationären und Online-Geschäft. In Deutschland will dies fast jeder Dritte künftig so beibehalten.

Best Retail Cases rund um Online-Marktplätze und Social Media gesucht

Die Best Retail Cases Awards gehen in eine neue Runde, die sich diesmal auf Teilbereiche des E-Commerce konzentriert. Gesucht werden die besten Handelslösungen rund um Amazon, Online-Marktplätze und Social Media. Dabei hat jeder Case gleich zwei Chancen auf eine Platzierung: Eine fachkundige Jury sowie die Anwender selbst bestimmen unabhängig voneinander ihre Favoriten. Interessierte haben noch bis zum 5. Juni 2021 Zeit, ihre Cases für den Wettbewerb einzureichen.

Highlights aus dem Bereich Retail Marketing, Service & Store Design

Mit einer unkomplizierten Live-Beratung aus dem Showroom entzückten BMW Bühler und Okomo Jury und Anwender bei den Best Retail Cases Awards. Doch die Zweit- und Drittplatzierten der Kategorie eCommerce & Omnichannel sind ebenfalls einen näheren Blick wert. Schließlich handelt es sich bei ihnen um eine leistungsstarke Unified Commerce-Plattform, einen nahezu perfekt designten Onlineshop und eine bedürfnisorientierte Online-Produktberatung.

Elf Tipps und Tricks für den Kundendialog via Web Push

Web Push ist ein zunehmend beliebter und erfolgreicher Kanal, um Website-Besucher mit relevanten Informationen zu versorgen – und zwar mit klickbaren Kurznachrichten über den Browser (Push-Notifications). Diese erzielen außerordentliche Akzeptanzraten, von denen anderen Dialogmedien nur träumen können. Olaf Brandt, Geschäftsführer der etracker GmbH, erläutert, wie Firmen dies optimal für sich nutzen können.

Digitales Couponing auf dem Vormarsch

Der Handel mit schnelllebigen Konsumgütern blühte im vergangenen Jahr trotz oder gerade wegen der Pandemie. Um Kunden zu den eigenen Angeboten zu führen, setzten der Handel (+35 Prozent) und auch die Markenhersteller (+5 Prozent) 2020 verstärkt auf Couponing-Aktionen, wobei vor allem die digitale Variante deutlich beliebter wurde. Die Konsumenten selbst lösten allerdings sechs Prozent weniger Coupons ein als noch im Vorjahr.

Do’s and Dont’s im Social-Media-Marketing

Die sozialen Medien sind aus den Kommunikationsstrategien nicht mehr wegzudenken. Richtig eingesetzt können die sozialen Netzwerke einen echten Mehrwert, wie die Gewinnung...

Influencer genauer unter die Lupe genommen

Influencer sind für viele Marken willkommene Botschafter, da sie entweder ein breites Publikum oder eine interessierte Special Interest-Gemeinde erreichen. Zusammen mit der Hochschule Macromedia ist Territory Influence tiefer in die Materie eingetaucht und hat fünf Influencer-Typen identifiziert, die für eine erfolgreiche Werbebotschaft ganz unterschiedlich angesprochen werden müssen.

Individuelle User Experience durch A/B-Testing und Personalisierung

Mit relevanten Inhalten können E-Commerce-Unternehmen Webseiten-Besucher schnell in Käufer konvertieren. Doch nicht jeder ist am gleichen Content interessiert, weshalb die gezielte Erstansprache häufig schwer fällt. Dem Gartencenter Dehner ist sie dennoch gelungen – dank eines A/B-Testing- und Personalisierungstools von Kameleoon. Bei den Best Retail Cases Awards belegten beide Unternehmen deshalb den dritten Platz in der Kategorie Retail Marketing, Service & Store Design.

Aktuelles

Expertenwissen