Anzeige

SCHLAGWORTE: Location


Location Technologien und Services digitalisieren die Wertschöpfung in Handel, Marketing und Logistik. Sie verknüpfen die reale mit der digitalen Welt.

Hier arbeiten wir mit der Location Based Marketing Association zusammen.


 

Ein Jahrmarkt für den Handel

Einen ganz besonderen Jahrmarkt erlebt die chinesische Sonderverwaltungszone Macau vom 7. bis 9. August. Der Sands Shopping Carnival soll lokalen Einzelhändlern eine kostenlose Geschäftsplattform bieten.

Huawei eröffnet größten Flagship Store

Die schwierige Lage durch die US-Sanktionen hat den Telekommunikationshersteller Huawei nicht davon abgehalten, seine bisher größte Flaggschiff-Filiale in der Shanghai East Nanjing Road zu eröffnen. Mit dieser kann der Hersteller nun auch bei der Retail Experience seinen Rivalen Apple übertreffen, dessen Apple Stores als eindeutiges Vorbild dienen.

Daiso Singapur: Filialauslastung immer im Blick

Gerade einmal zwei Singapur-Dollar verlangt der lokale Ableger der japanischen Kette Daiso für seine Waren. Dennoch ist das Unternehmen in Singapur fortschrittlicher als die meisten anderen Händler, da es vorab über die Auslastung seiner Filialen informiert.

IKEA experimentiert mit dem zukünftigen Zuhause

Mit EverydayExperiments.com hat Space10, das Design- und Innovationslabor des Möbelhändlers IKEA, eine spezielle Spielwiese geschaffen. Auf dieser können die unterschiedlichsten Unternehmen und Individuen ihre Ideen für besondere Wohnerlebnisse präsentieren, die auf modernen Technologien basieren.
Location-based Marketing

Umfrage für Global Location Trends Report 2020

Der Global Locations Trends Report der LBMA gibt regelmäßig einen umfassenden Überblick, wohin sich ortbasierte Technologien und Marketinginitiativen weltweit und lokal entwickeln. Für eine exzellente Datengrundlage ist erneut Ihre Mithilfe gefragt: In einer knapp zehnminütigen Umfrage möchte die LBMA wissen, ob und wie sich Ihre Firma mit der Thematik auseinandersetzt.

Farewell, Stockwell: Innovativer Automatenbetreiber gibt auf

Mit seinen fortschrittlichen Verkaufsautomaten wollte Stockwell eigentlich eine Alternative zu den „Tante-Emma-Läden“ in den USA anbieten. Nun hat es das bei seinem Marktstart noch frech Bodega genannte Unternehmen allerdings selbst erwischt – der Sargnagel dürfte die Covid-19-Pandemie gewesen sein.

Südkorea demonstriert Handelstechnologien live

Um die Optionen für den Handel durch fortschrittliche Technologien zu demonstrieren, sind praktische Beispiele immer willkommen. In Südkorea rüstet das Ministerium für KMUs und Start-Ups nun gleich zwanzig Einkaufszentren zu „Smart Shopping“-Zentren auf. Diese sollen eine Schlüsselrolle bei der Werbung für eine digitale Wirtschaft spielen, die möglichst ohne direkte zwischenmenschliche Interaktionen auskommt.

Best Retail Cases gesucht

Gerade in turbulenten Phasen kann der Handel profitieren, wenn er sich zukunftsgewandt aufstellt. Mit ihrer neuen Plattform Best Retail Cases möchte die Location Based Marketing Association (LBMA) auf dafür bereits praktisch genutzte bzw. in der Erprobung befindliche Technologien sowie Services aufmerksam machen – egal ob im eCommerce-Bereich, in stationären Filialen oder plattformübergreifend. Die LBMA lädt alle Interessierten dazu ein, ihre eigenen Cases kostenlos auf der Webseite vorzustellen und auch am erstmals vergebenen Best Retail Award teilzunehmen.

Gesichtserkennung unter Druck

Durch die Erfassung biometrischer Merkmale lassen sich Menschen schnell und einfach identifizieren – zumindest in der Theorie. Doch die meisten Konsumenten fühlen sich mit diesen Authentifizierungsvarianten nicht wohl, wie eine britische Untersuchung einmal mehr aufzeigt. Und die Gesichtserkennung könnte aufgrund der Proteste in den USA sogar zusätzlich an Popularität einbüßen.

Beacons mit neuer Leuchtkraft

Beacons galten eine kleine Weile fast als Wunderwaffe für den stationären Handel im Kampf um den Kunden – der technische Aufwand und die geringe Batterielaufzeit sorgten aber für nicht unerhebliche Probleme. locandis und InnoGreen wollen der Technologie nun einen neuen Schub geben, indem sie die Beacons direkt in LED-Leuchten verbauen und so unter anderem deren permanente Stromversorgung sichern.

Aktuelles

Expertenwissen