Anzeige

Schlagwort: Studie

Wie Händler-Apps das Kaufverhalten neu definieren

Eine eigene App wurde von vielen Händlern lange Zeit als interessantes Hilfsmittel, aber nicht unbedingt als Muss angesehen. Eine aktuelle Studie von Simon-Kucher & Partners offenbart, wie entscheidend sie mittlerweile für die Umsatzsteigerung und Kundenbindung sind.

Das Ende von Just Walk Out? Amazon orientiert sich neu

Amazon trennt sich in seinen Amazon-Fresh-Supermärkten von seiner einst revolutionären, aber höchst problembehafteten Just Walk Out-Technologie, die ein reibungsloses kassenloses Einkaufserlebnis ermöglichen sollte. Laut einem Bericht von The Information wird sie in neu geplanten Läden nicht mehr installiert und aus den meisten bestehenden Geschäften entfernt.

Adobe-Studie: Was Verbraucher von KI erwarten

In der sich schnell entwickelnden Welt des Online-Handels spielen generative KI-Technologien bereits eine wichtige Rolle, da sie das Kundenerlebnis verbessern und neue Wege der...

Digitale Stolpersteine: Wo Technologiemängel das Einkaufserlebnis verschlechtern

Laut einer aktuellen Studie bleibt der Einzelhandel trotz der wachsenden Präsenz digitaler Technologien im stationären Handel oft hinter seinen Möglichkeiten zurück. Vor allem deutsche Verbraucher sehen ihre Erwartungen bezüglich bestimmter Systeme nicht erfüllt und vermelden sogar häufig ein verschlechtertes Einkaufserlebnis.

KI-basierte Preisgestaltung mit deutlichem Effekt

Im digitalen Zeitalter ändern sich die Anforderungen an den Einzelhandel ständig. Einer der Schlüsselfaktoren, der über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheidet, bleibt jedoch die Preisgestaltung. Eine gemeinsame Studie von Coresight Research und Competera beleuchtet, wie Künstliche Intelligenz (KI) diesen Bereich revolutioniert und welche Herausforderungen und Chancen sich daraus ergeben.

Rentner: No-Name statt Marken gefragt

Trotz steigender Lebenshaltungskosten sind Markenprodukte derzeit zumindest im Supermarkt auf dem Vormarsch. Zwar greifen immer noch 43 Prozent überwiegend zu No-Name-Produkten, aber nur noch 12 Prozent verlassen sich ausschließlich darauf (2022: 19 Prozent). Die große Ausnahme bilden die Rentner.

Digitale Zufriedenheit: Finanzsektor besser als Einzelhandel

In den westlich geprägten Ländern ist die Zufriedenheit mit digitalen Handelserfahrungen im Bank- und Finanzsektor am höchsten (58 Prozent), wie eine neue Studie von Publicis Sapient zeigt. Damit übertrifft sie den Einzelhandel (53 Prozent), die Reisebranche (49 Prozent) und die Konsumgüterindustrie (46 Prozent).

KI- und Wearables-Nutzer mit geringerem Wohlbefinden

Aus der heutigen Arbeitswelt ist die Nutzung von Technologien nicht mehr wegzudenken. Eine aktuelle Studie aus Großbritannien hat nun die Exposition gegenüber digitalen Technologien am Arbeitsplatz und deren Einfluss auf das Wohlbefinden von Arbeitnehmern untersucht.

Benchmark-Analyse: Wie sich führende Einzelhändler im Unified Commerce abheben

Manhattan Associates hat in Zusammenarbeit mit Google Cloud und Zebra Technologies die branchenweit erste Unified Commerce-Analyse im europäischen Fachhandel durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass die führenden Unternehmen der Branche ihre Hausaufgaben deutlich besser gemacht haben als der Rest.

Herausforderungen im Online-Marketing: Sinkender Traffic und steigende Kosten

Für Unternehmen wird es immer schwieriger, Besucher auf ihre Webseiten zu locken. Das liegt nicht nur an den deutlich gestiegenen Marketingkosten, sondern auch am insgesamt sinkenden Traffic, wie eine neue Studie von Contentsquare zeigt. Umso wichtiger ist es deshalb, die Nutzer nicht zu frustrieren.