Anzeige

Schlagwort: Studie

Nachhaltigkeitsmanager: Hohe Abwanderungstendenz fordert Unternehmen heraus

Nachhaltigkeitsmanager spielen eine immer wichtigere Rolle in deutschen Unternehmen. Doch trotz wachsender Bedeutung zeigt eine aktuelle Studie, dass fast die Hälfte von ihnen plant,...

Internationaler Handel: Komplexität als Wachstumsbremse und Kundenschreck

Der internationale Handel birgt zahlreiche Hürden, die sowohl Unternehmen als auch Kunden erheblich belasten. Eine aktuelle Studie zeigt die weitreichenden Folgen für beide Seiten auf.

Bots bedrohen den E-Commerce

Die zunehmende Verbreitung von Bots stellt eine ernsthafte Bedrohung für den E-Commerce dar. Laut einem neuen Bericht von Akamai Technologies machen Bots 42 Prozent des gesamten Webtraffics aus, wobei 65 Prozent von ihnen als schädlich eingestuft werden.

Erweitertes Publisher-Netzwerk: Der Schlüssel zu höherem Google-Traffic?

Eine aktuelle Studie belegt einen starken Zusammenhang zwischen der Nutzung eines erweiterten Publisher-Netzwerks und einer erheblichen Steigerung der Klicks bei Google. Dies bietet neue Einsichten für eine effektive SEO-Strategie.

Temu, Shein & Co.: Asiatische Marktplätze gewinnen rasant an Einfluss

Der deutsche Online-Handel sieht sich zunehmend durch Marktplätze wie Temu und Shein herausgefordert, die Produkte aus Asien zu sehr niedrigen Preisen anbieten. Der aktuelle Trend Check Handel des IFH Köln belegt, dass diese Plattformen ihre Marktposition innerhalb kürzester Zeit sogar noch signifikant ausbauen konnten.

Schweizer Online-Handel: Umsätze und Unzufriedenheit gestiegen

Die Schweiz erlebt einen anhaltenden Boom im Online-Handel. Doch mit dem Wachstum steigt auch die Unzufriedenheit der Kunden. Diese paradoxe Entwicklung zeigt das jüngste E-Shopper Barometer von DPD auf, das interessante Einblicke in das Kaufverhalten und die Erwartungen der Schweizer Konsumenten gibt.

Fernab der Kundenwünsche: Wie Konsumenten bei Bestellungen informiert werden wollen

Die Digitalisierung des E-Commerce und der Logistikbranche hat zu einem wachsenden Bedarf an unmittelbarer und transparenter Kommunikation zwischen Händlern und Kunden geführt. Eine aktuelle Studie der Logistikplattform Packlink zeigt, dass viele deutsche Online-Shopper gerne in Echtzeit über den Status ihrer Bestellung informiert werden möchten, wobei E-Mail und die Online-Integration über Smartphone-Apps die bevorzugten Kommunikationskanäle sind.

E-Commerce: Deutschland größter Cross-Border Commerce-Markt

Die europäische E-Commerce-Landschaft hat in den letzten Jahren deutliche Veränderungen erlebt, wie eine neue Studie von Cross-Border Commerce Europe zeigt. Trotz eines herausfordernden makroökonomischen Umfelds und starker Konkurrenz durch US-amerikanische und chinesische Online-Händler wächst der grenzüberschreitende Handel in Europa weiter, mit einem Umsatzanstieg auf 237 Milliarden Euro im letzten Jahr.

Verbraucher wieder stärker optimistisch

Europa durchlebt seit Jahren eine Dauerkrise, angefacht von globalen Ereignissen wie der Corona-Pandemie und geopolitischen Spannungen. Die neuesten Erkenntnisse des Behavior Change Reports der Consumer Panel Services GfK zeigen nun einen bemerkenswerten Trend: Erstmals seit Beginn der Lebenshaltungskostenkrise blicken die Verbraucher optimistischer in die Zukunft.

Wie Händler-Apps das Kaufverhalten neu definieren

Eine eigene App wurde von vielen Händlern lange Zeit als interessantes Hilfsmittel, aber nicht unbedingt als Muss angesehen. Eine aktuelle Studie von Simon-Kucher & Partners offenbart, wie entscheidend sie mittlerweile für die Umsatzsteigerung und Kundenbindung sind.