Anzeige
Anzeige

Konsumenten rechnen mit Ende der Kassenzone

Der klassischen Kassenzone würden wohl nur die wenigstens deutschen Verbraucher hinterhertrauern, wenn sie im nächsten Jahrzehnt verschwindet. 83 Prozent gehen mittlerweile davon aus, dass dies Realität wird. Noch schlechter sieht es nach einer aktuellen Umfrage von Bezahldienstleister Payone für das Kassenpersonal aus.

Supermarkt auf Rädern

Um sich im ländlichen Raum selbst zu versorgen, brauchen die Bewohner im Allgemeinen ein Auto, da es kaum noch lokale Geschäfte gibt und die nächste größere Einkaufsmöglichkeit meist mehrere Kilometer entfernt ist. Rewe und die Deutsche Bahn versprechen mit einer neuen Initiative Linderung: Zumindest in Nordhessen schicken sie bald einen Einkaufsbus vorbei.

Die LBMA lädt zur RetailLoco Conference

Mit der RetailLoco Europe knüpft die Location Based Marketing Association (LBMA) im Februar an die Tradition der LOCA Conference an. Auf dem Flughafen München können sich Teilnehmer mit anderen Retailern und Herstellern auszutauschen und von renommierten Unternehmen lernen. Dabei werden die Konferenzbeiträge auch online übertragen.

Erster kassenloser Rewe-Markt eröffnet

Nach zwei hybriden Lösungen in Köln und Berlin hat nun der erste komplett kassenlose Rewe-Markt in München eröffnet. Auf 289 Quadratmetern Verkaufsfläche finden Besucher dort rund 4.000 Artikel für den täglichen Bedarf, die sie nach einer kurzen Anmeldung via "Pick&Go"-App einfach aus der Filiale "entführen" dürfen.

Junges Publikum strebt in Innenstädte

Die Innenstädte werden zwar immer noch regelmäßig mit dem Auto (63 Prozent) besucht, am zufriedensten mit dem Erlebnis sind allerdings die Fußgänger...

Rückläufiger Stromverbrauch im Handel

Schon vor den explodierenden Energiepreisen hat der Handel stark darauf geachtet, seinen Stromverbrauch zu reduzieren. 2021 wurden im Food-Sektor durchschnittlich 308 kWh pro Quadratmeter Verkaufsfläche genutzt, nachdem im Vorjahr noch 314 kWh anfielen. Dies geht aus einer aktuellen EHI-Studie hervor.

BYOD bei Scan & Go wenig populär

Scan & Go wird gerne gehypt – die deutschen Verbraucher nehmen die Technologie aber in einer Form noch kaum an. Im Durchschnitt nutzt nur jeder 150. Konsument die Möglichkeit, Produkte vorab mit dem eigenen Smartphone zu erfassen und so den Kassiervorgang abzukürzen. Bei Handscannern und entsprechend aufgerüsteten Einkaufswagen sieht es deutlich besser aus.

RetailLoco lädt auf den Flughafen München

Nach ihrer coronabedingten Zwangspause kehrt die LOCA Conference im Februar unter neuem Namen nach Europa zurück. Die Location Based Marketing Association (LBMA) lädt Händler, Marken, die Hospitality-Branche u.v.m. zur RetailLoco-Konferenz auf dem Münchener Flughafen, um über aktuelle Herausforderungen und passende Lösungen zu diskutieren. Sichern Sie sich noch heute einen der begehrten Sponsoring-Plätze und/oder ihr Ticket für die Teilnahme vor Ort bzw. den Onlinestream!

Online bestellen – lokal abholen: Wie das Zusammenspiel von Technologie & Hardware kleinen Unternehmen...

Die Kölner Bäckerei prôt von Alex hebt sich mit traditioneller Handwerkskunst und frisch gebackenen Broten deutlich von den meisten Konkurrenten ab – was unter anderem auch schon "Der Feinschmecker" würdigte. Dies führte zu einer hohen Nachfrage und zahlreichen Vorbestellungen, die sich telefonisch kaum noch managen ließen. Welche Lösung das Unternehmen zusammen mit dem Hardwarehersteller Epson und der Digitalagentur hoods fand, erfahren Sie in unserem Video von der POS Connect.

POS Connect 2022: Vorträge im VoD-Format online

Auf der POS Connect Summit 2022 im September wurden verschiedene Lösungen für den stationären und den Online-Handel näher beleuchtet. Falls Sie nicht vor Ort oder online dabei waren bzw. Ihr Wissen noch einmal auffrischen wollen, können Sie den dort gehaltenen Vorträgen nun auch nachträglich lauschen.

Aktuelles

Expertenwissen