Anzeige

SCHLAGWORTE: Location


Location Technologien und Services digitalisieren die Wertschöpfung in Handel, Marketing und Logistik. Sie verknüpfen die reale mit der digitalen Welt.

Hier arbeiten wir mit der Location Based Marketing Association zusammen.


 

Zweites Amazon Grocery Go lockt mit Vor-Ort-Zubereitung

Nachdem Amazon im Februar seinen ersten komplett kassenlosen Supermarkt eröffnete, konzentrierte sich das Unternehmen erst einmal wieder auf seinen kleineren Minimärkte und die etwas klassischeren Filialen. Der zweite Amazon Go Grocery Store verfolgt nun einen etwas anderen Ansatz als sein Vorgänger, was vor allem der Lage geschuldet sein dürfte.

Oculus Quest 2: Virtual Reality auf neuem Niveau

Mit der Oculus Quest 2 hat Facebook eine Virtual Reality-Brille vorgestellt, die auch entsprechenden Anwendungen im Handel einen kräftigen Schub versetzen könnte. Wie der Vorgänger ist sie komplett autark nutzbar, dabei allerdings doppelt so leistungsstark und sogar günstiger erhältlich. Allerdings kommen zumindest deutsche Privatanwender (offiziell) bislang nicht in den Genuss des fortschrittlichen Geräts.

Click & Collect noch kaum akzeptiert

Dass eine gute Customer Experience geschaffen werden muss, sollte heutzutage jeder Händler wissen. Doch ausgerechnet an einer Stelle scheinen die Unternehmen häufig zu versagen. Denn die Wünsche und Erwartungen der Kunden werden beim Versand nicht immer erfüllt. Dies könnte auch an unterschiedlichen Wahrnehmungen liegen, wie eine von parcelLab in Auftrag gegebene Umfrage enthüllt.
Frau beim Einkaufen im Schuhgeschäft

Studien: Käufer bleiben Geschäften weiter fern

Die Sorge um die deutschen Innenstädte ist zumindest in den Metropolen berechtigt, wie eine neue PwC-Studie zeigt. Denn die Hälfte der europäischen und 30 Prozent der deutschen Großstädter kaufen heute weniger im stationären Einzelhandel ein als noch vor Beginn der Corona-Krise. Eine Untersuchung von Mood Media bestätigt den Trend für weitere Länder.

Saturn: Games-Erlebniswelt eröffnet

Im August wird Köln eigentlich jährlich zum Mekka für Videogamefans, wenn die weltgrößte Spielemesse Gamescom startet. Dieses Jahr konnte die Veranstaltung allerdings coronabedingt nur virtuell stattfinden. Abhilfe schafft Saturn: Mit der E-Arena Xperion am Hansaring entstand eine einzigartige Retail-Erlebniswelt, die sich sowohl an Gamer als auch an Social Media-Enthusiasten richtet.

Best Retail Cases Award: Die Gewinner wurden ermittelt

Am 2. September wurden erstmals die von der Location Based Marketing Association (LBMA e.V.) ins Leben gerufenen Best Retail Case Awards für die besten Handelsinnovationen verliehen, die sich größtenteils bereits im praktischen Einsatz bewähren. Eine Medienjury und die Anwender kürten ihre Lieblingscases und vergaben in den Bereichen Sehenswertes in der Covid-Zeit, Retail-Technologien, Marketing, Service & Store Design, Omnichannel sowie eCommerce ihre Stimmen. Welche Cases konnten beim Anwender-Voting punkten und wer hat die Medienjury überzeugt?

Virtual und Augmented Reality im Aufwind

Sowohl Virtual Reality (VR) als auch Augmented Reality (AR) werden immer stärker ein Teil der Lebenswirklichkeit der Deutschen, wie eine aktuelle Studie des Digitalverbands Bitkom belegt. Es verwundert also kaum, dass Größen wie QVC, Apple, Facebook und Amazon weiter oder sogar erstmals in die Technologie investieren.

Nachnutzung von Warenhäusern unter der Lupe

Mit ihrem vergleichsweise riesigen Sortiment lockten Warenhäuser früher die Kunden scharenweise in die deutschen Innenstädte. Doch der Onlinehandel und das veränderte Konsumverhalten führten dazu, dass allein in den vergangenen zehn Jahren 52 von ihnen schließen mussten. PwC Deutschland hat nun einmal untersucht, wie erfolgreich die dadurch frei gewordenen Immobilien weiter genutzt werden konnten.

Erste Amazon Fresh-Filiale eröffnet

Nach ewigen Spekulationen über das Konzept hat Amazon nun die erste Amazon Fresh-Filiale in Los Angeles eröffnet – die allerdings bislang nur von eingeladenen Kunden betreten werden darf. Das E-Commerce-Unternehmen nutzt dabei seine bewährte Technologie für ein besonderes Einkaufserlebnis.

JD expandiert offline

Als im Jahr 2003 die SARS-Pandemie das chinesische Festland erschütterte, legte JD.com-Gründer Richard Liu die Grundlage für seinen anhaltenden Erfolg, indem er sich stark auf das Onlinegeschäft konzentrierte. Nun will sein Megakonzern allerdings großflächig in den stationären Handel zurück.

Aktuelles

Expertenwissen