Rose Bikes öffnet Türen zu neuem Store-Erlebnis

In Berlin Mitte hat Rose Bikes eine neue Filiale eröffnet, die sich über 670 Quadratmeter erstreckt und in der Nähe des geschäftigen Alexanderplatzes liegt. Sie soll dabei ein frisches Konzept in die Fahrradwelt bringen, indem sie zusätzlich als Treffpunkt für Fahrradfans dient.

(Bild: Rose Bikes)

Anders als bei herkömmlichen Geschäften setzt Rose Bikes hierbei auf ein Erlebniskonzept. Besucher können sich durch verschiedene Fahrradkategorien bewegen und die Produkte in einer Umgebung ansehen, die bereits mehr einem Showroom als einem Laden gleicht. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine Auswahl von 100 Testrädern direkt vor Ort Probe zu fahren. Ein Café mit regionalen Snacks und Kaffeespezialitäten soll sich zu einer zentralen Anlaufstelle entwickeln, von der aus Events und Radtouren organisiert werden. Deutlich privater geht es dagegen bei der Abholung eines neues Rades zu: In einem speziellen Bereich darf man sich hier in Ruhe von Experten beraten und sein Rad individuell einstellen lassen.

Der Laden lässt sich bereits seit dem 21. März besuchen. Am 12. April lädt Rose Bikes im Rahmen eines Opening Events zu verschiedenen Road-, Gravel- und Urban Rides sowie Snacks, Drinks und Musik. “Die erste Realisierung unseres neuen Storekonzepts ist ein Meilenstein für uns als Bike-Brand”, sagt Sebastian Bomm, Director User Experience und Customer Intelligence bei Rose Bikes. “Neben der Bike-Ausstellung und weiteren Services wollen wir hier Menschen zusammenbringen und Rad-Kultur feiern.”

Anzeige
STARTSEITE