Anzeige

Chatbots: Messenger-Marketing als Zukunft des Online-Shoppings?

Viele Kunden erwarten inzwischen auch beim Online-Shopping die unmittelbare Beantwortung von Fragen oder Unterstützung bei Problemen. Um diesen gestiegenen Ansprüchen rund um die Uhr gerecht zu werden und die Kosten trotzdem überschaubar zu halten, setzen immer mehr Unternehmen Chatbots ein. Hartmut Deiwick, CEO der Löwenstark Digital Group, stellt Einsatzmöglichkeiten und Potenziale vor, wägt Chancen sowie Risiken ab und wirft einen Blick auf weitere Entwicklungen.

Marketing-Flop Fußball-WM?

Für Händler und andere Unternehmen ist eine Fußball-Weltmeisterschaft meist eine gute Gelegenheit für gelungene Marketingaktionen. In diesem Jahr fällt das Ereignis allerdings ausgerechnet in die Vorweihnachtszeit und wird von einem recht umstrittenen Land ausgerichtet. Als Werbethema ist es deshalb durchaus herausfordernd, wie eine neue Umfrage zeigt.

E-Mail weicht passiver Kommunikation

Bei der Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen hat die E-Mail in Deutschland deutlich an Bedeutung eingebüßt. Der im Jahr 2020 beliebteste Kanal schafft es nun nur noch bei vier Prozent überhaupt in die Top 3. Dennoch zeigen sich die Konsumenten recht offen für tägliche Werbemails.

Defizit bei digitaler Markenpflege

Drei Viertel der deutschen Verbraucher wünschen sich von Unternehmen, dass sie sich viel besser an ihre aktuellen (digitalen) Bedürfnisse anpassen. Dies halten auch fast alle Führungskräfte aus den Bereichen Bereichen E-Commerce, Marketing und IT für notwendig. Allerdings ist laut einer Optimizely-Studie nur die Hälfte von ihnen der Ansicht, dass ihrer Firma dies aktuell schnell und in großem Umfang gelingt.

Potential digitaler Prospekte kaum ausgeschöpft

Die 50 führenden deutschen Handelsunternehmen bieten ihre Prospekte zwar überwiegend digital an, nutzen deren Möglichkeiten aber kaum aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Bestandsaufnahme von McCANN Deutschland und iPaper.io. Laut ihr liegt Deutschland im internationalen Vergleich weit hinter den in anderen Ländern gesetzten Standards zurück.

Unpassende Werbung ist Sympathiekiller

Personalisierte Werbe- und Marketingbotschaften können manchen Online-Kunden durchaus zum Kauf locken. Allerdings erzielen sie nicht immer den gewünschten Effekt. Dies kann sich laut einer Untersuchung im Auftrag von ParcelLab sogar negativ auswirken.

Kaufland engagiert sich im eSport

Euronics geht, Kaufland kommt – zumindest wenn es um den eSport-Bereich geht. Die Supermarktkette möchte ab Februar mit dem Team "Kaufland Hangry...

Wie wird Retargeting ohne Third Party-Cookies funktionieren?

Werbetreibende werden in Zukunft auf Third-Party-Cookies verzichten müssen. Nach der Anpassung der Datenschutzgesetze haben Tech-Giganten wie Google verkündet, Third-Party-Cookies abzuschaffen und damit seitenübergreifendes Tracking einzuschränken. Die Unsicherheit, wie Retargeting in Zukunft funktionieren wird, wächst. Google verkündete zwar einen Aufschub. Für digitale Akteure wird es aber höchste Zeit, sich den neuen Gegebenheiten anzupassen und neue Wege zu finden, um User zu erreichen. Daniel Volož, Country Manager DACH bei RTB House, erklärt was bisher bekannt ist und worauf sich die Branche in Zukunft einstellen kann.

Digitale Werbung: Produktinteresse, Preis und Marke locken

Die deutschen Internetnutzer sind zwar genauso häufig bei Amazon wie bei YouTube zu finden (Nutzungsrate je 77 Prozent) – interessante Produkte und Services entdecken sie aber am ehesten bei Googles Videostreamingplattform. Dabei profitiert YouTube stark davon, dass mehr als die Hälfte (57 Prozent) dort häufig Werbeinhalte wahrnehmen.

Neue Medien und Ankerpunkte für Loyality gefragt

Wenn es um die Treue der deutschen Kunden geht, sollten sich Anbieter von Abonnementdiensten wie Hello Fresh oder Onlineshops (noch) wenig Illusionen hingeben. Nennenswerte Loyalität bringen die Verbraucher derzeit primär selbstständigen Händlern, Shops von Marken wie Apple oder Nike sowie Einkaufszentren entgegen, wie der neue Customer Loyalty Index von Emarsys zeigt. Der Kundenbindungs- und Marketingspezialist erklärt in dieser Studie und im Audiointerview auch, was Treue heutzutage eigentlich bedeutet.

Aktuelles

Expertenwissen