Anzeige

Kaseya und die Besonderheiten eines Supply-Chain-Angriffes

Am Wochenende des 4. Juli, dem Nationalfeiertag der USA, traf eine Cyberattacke den Service-Provider Kaseya und breitete sich rasch auf dessen Kunden und weitere Unternehmen aus. So legte sie unter anderem das Kassensystem beim schwedischen Supermarkt Coop für Tage lahm. Richard Werner, Business Consultant bei Cybersicherheitsunternehmen Trend Micro, erklärt, was diese Attacke so besonders machte.

Selbstfahrender Kiosk als Versuchsobjekt

An jedem größeren Bahnhof stehen Verkaufsautomaten, die kleine Snacks oder Getränke offerieren. Mit einem recht ähnlichen Sortiment kommen Rewe und Vodafone nun bei allen vorbei, die das Carlswerk in Köln besuchen oder in diesem Gewerbecampus arbeiten. Der nach Firmenangaben erste selbstfahrende Kiosk Europas begibt sich dort auf seine Jungfernfahrt.

Retourenportale auf dem Weg zum Handels-Standard

Die Rücksendung von bestellten Produkten wird für Online-Händler zunehmend zu einem wichtigen Differenzierungsmerkmal. Immer mehr Unternehmen versuchen diesen Vorgang deshalb soweit wie möglich zu erleichtern. Das Optimum ist aber noch lange nicht erreicht, wie eine aktuelle Studie von parcelLab zeigt.

Online-Discounter kommt nach Deutschland

Das ursprünglich rein als Lieferservice für Restaurants konzipierte Butlon wandelte sich im Lauf der Corona-Pandemie zum Online-Supermarkt für die Niederlande. Die enge Kooperation mit Großhändlern aus der Gastronomie ermöglicht es dem Service, preislich im Discounter-Umfeld zu wildern. Zum Jahresende will Butlon nach Belgien und Deutschland expandieren.

John Lewis wird zum Wohnungsvermieter

Bei der britischen Warenhauskette John Lewis kann man bald nicht nur die Möbel für die eigene Wohnung mieten – sondern gleich die...

Lösungen für den stationären Handel gesucht

Um im Wettbewerb weiter zu bestehen, muss der stationäre Handel konsequent in neue Technologien und Services investieren. Größere Filialisten experimentieren deshalb beispielsweise mit kassenlosen Märkten oder dem erlebnisorientierten Einkauf, während kleinere Retailer u.a. Click & Collect für sich entdecken. Die Best Retail Case Awards suchen für die Prämierungsrunde im September erneut solche und ähnliche Anwendungsbeispiele, mit denen sich der Handel und seine Dienstleistungspartner für die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft rüsten.

Coop: Geschlossen wegen Hackerangriff

Die schwedische Supermarktkette Coop wurde am Wochenende auf drastische Weise mit den Folgen eines Angriffs auf ihren IT-Dienstleister konfrontiert. Durch die Attacke funktionierten die Kassensysteme in den Filialen nicht mehr, weshalb diese teils selbst am Mittwoch nicht wieder öffnen konnten. Doch was genau war passiert – und was sind die Konsequenzen?

Amazon-Marktplatzhändler mit Umsatzsprung

Die auf Amazon vertretenen kleinen und mittelständischen deutschen Händler haben nach Angaben des Unternehmens im vergangenen Jahr einen deutlichen Schub erhalten. So stieg ihr durchschnittlicher Umsatz von 350.000 Euro (2019) auf über 450.000 Euro. Mehr als 1.000 KMUs knackten sogar erstmals die Millionen-Marke.

Lego setzt auf Retailtainment

In der New Yorker Fifth Avenue hat der erste Lego-Shop mit einem neuen Konzept eröffnet, das im nächsten Jahr für mehr als hundert Filialen weltweit als Vorbild dient. Der Laden soll vor allem durch Interaktivität und Personalisierungsoptionen punkten.

KMUs: Humor statt Rabatte gefragt

Die Corona-Krise hat vielen kleinen und mittleren Unternehmen einen deutlichen Dämpfer versetzt, aber auch die Verbrauchernachfrage angekurbelt. 43 Prozent der Deutsche, Briten, Franzosen und US-Amerikaner kaufen seit Beginn der Pandemie vermehrt bei KMUs im stationären und Online-Geschäft. In Deutschland will dies fast jeder Dritte künftig so beibehalten.

Aktuelles

Expertenwissen