Anzeige

Shopping über den Wolken

Wenn Passagiere derzeit in ein Flugzeug von Singapore Airlines einsteigen, sollten sie vorsichtshalber schon einmal ihre Kreditkarte zücken. An Bord erwartet sie eventuell ein spezieller Onlineshop, in dem sie nach Herzenslust stöbern dürfen.

Fakten zur Social Media-Nutzung in 46 Ländern

Für eine der größten Studien zur Nachrichtennutzung hat das Reuters Institute for the Study of Journalism über 92.000 Nutzer weltweit befragen lassen. Als Nebeneffekt wurde dabei auch die Nutzungsrate von Social Media für insgesamt 46 Länder erfasst – was sicherlich auch für Unternehmer von Interesse ist.

Mobiles Bezahlen boomt

Mehr als jeder fünfte Deutsche hat in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal mit dem Smartphone oder einer Smartwatch bezahlt. Für sechs Prozent ist dies sogar bereits die präferierte Payment-Methode.

Die Digitalisierung fördern lassen – Lösungen im Handels-Einsatz

Ohne umfassende Digitalisierung fällt es sowohl größeren Handelsketten als auch kleineren Retailern immer schwerer, die vielfältigen Wünsche der Kunden zu erfüllen. Deshalb sollten vor allem letztere eine gute Gelegenheit, in neue Technologien und Services zu investieren, nicht verpassen. Dank staatlicher Förderprogramme wird derzeit vergleichsweise wenig Eigenkapital benötigt.

Kundenansprache auf die einfache Art

Viele Unternehmen schrecken vor der Modernisierung ihres Geschäfts zurück, da sie den Aufwand bei der Integration neuer Services fürchten. Zwei Beispiele aus der Praxis zeigen allerdings, dass selbst ohne eigenen Webshop und Anschluss an ein Warenwirtschaftssystem interessante und für Kunden relevante Features angeboten werden können.

Die Digitalisierung fördern lassen – Lösungen im Handels-Einsatz

Ohne umfassende Digitalisierung fällt es sowohl größeren Handelsketten als auch kleineren Retailern immer schwerer, die vielfältigen Wünsche der Kunden zu erfüllen. Deshalb sollten vor allem letztere eine gute Gelegenheit, in neue Technologien und Services zu investieren, nicht verpassen. Dank staatlicher Förderprogramme wird derzeit vergleichsweise wenig Eigenkapital benötigt.

Kauf im Laden weiter beliebteste Shopping-Option

Trotz der Schwierigkeiten des vergangenen Jahres blieben lokale Geschäfte im Fokus der Verbraucher. In Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA wurden sie online acht Prozent häufiger gesucht als noch 2019. Allerdings erwarten die Verbraucher zunehmend auch dort hybride Shopping-Optionen – weil sie mit diesen aktuell gerade gute Erfahrungen sammeln.

H&M baut auf Mikroorganismen

Die Produktion von klassischem Zement verursacht über acht Prozent der weltweiten Kohlenstoffemissionen und übertrifft in dieser Hinsicht sogar den klimaschädlichen Effekt der kompletten Transportindustrie. Die H&M-Gruppe möchte für die Bodenbeläge ihrer rund 5.000 Filialen deshalb künftig eine alternative Lösung verwenden.

LVMH: Luxus in der Google Cloud

Aus seiner Abneigung gegenüber Amazon macht der Chef des riesigen Luxuskonzerns LVMH keinen Hehl. Deutlich weniger Bedenken hat Bernard Arnault anscheinend gegenüber Google: Gemeinsam wollen Google und LVMH nun cloudbasierte KI-Lösungen entwickeln, die ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken.

Einzelhandel bietet beste Suchfunktionen

Wenn Konsumenten nach Informationen zu Produkten und Services suchen, recherchieren sie oft nicht nur in Suchmaschinen, sondern auch direkt auf der Webseite des betreffenden Unternehmens. Allerdings finden sie dort häufig nicht die gewünschten Antworten. Dies kann dazu führen, dass anschließend direkt die Konkurrenz profitiert.

Aktuelles

Expertenwissen