Anzeige

Fast Food in der Krise

Die weltweit agierenden Fast-Food-Ketten erwirtschaften den größten Teil ihres Umsatzes normalerweise in den lokalen Filialen, auch wenn einige in den letzten Jahren ihre Lieferservices etwas ausgebaut haben. Im Kampf um Einnahmen setzen sie deshalb auf ungewöhnliche Maßnahmen – sehen sich aber auch mit unerwarteten Problemen konfrontiert.

Lancôme lädt in virtuelle Filiale

Die Kosmetikmarke Lancôme eröffnet am 28. August in Singapur eine neue Flaggschiff-Filiale. Allerdings hat diese keine physischen Standort, da die Stärken eines Einzelhandelsgeschäfts hier rein virtuell simuliert werden. Dazu kombiniert das Unternehmen 3D-Grafik und Augmented Reality.

GS25 heuert Nachbarn (und Roboter) an

Der südkoreanische Lebensmittelhändler GS25 baut seine Lieferoptionen mehrgleisig aus. So sollen einerseits Roboter Waren direkt in Büros bringen, andererseits werden Anwohner mit umfassenden Kenntnissen über die Nachbarschaft engagiert.

Customer Insights für bessere Kauferlebnisse im Handel

Um als Händler erfolgreich zu sein, muss man seine Zielgruppe recht genau kennen. Doch selbst Experten können von den Wünschen der Konsumenten noch überrascht werden, wie sich in Fokusgruppentests und -diskussionen gerne einmal herausstellt. Johannes Altmann, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Shoplupe und Experte für Customer Experience (UX) im Handel, gibt einen Einblick in einige der interessantesten Erkenntnisse.

Drohnen-Lieferung bald Alltag?

Bestellungen sind aufgrund knapper Logistikkapazitäten nicht immer dann beim Kunden, wenn der Händler es sich eigentlich wünscht. Da scheint die Verlagerung des...

Rethinking Retail – den Handel neu denken

Die Corona-Krise beschleunigt die ohnehin bevorstehende Evolution des Handels immens – es ist nun höchste Zeit, die althergebrachten Konzepte zu überdenken. Wichtige Anregungen und Hilfestellungen vermittelt die RetailTour Conference Rethinking Retail, die am 2. September sowohl physisch (on Zürich) als auch digital stattfindet. Um die Sicherheit zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl vor Ort stark begrenzt. Deshalb gibt es die Option, den zahlreichen Referenten rein online zu lauschen.

Szenarien für den Onlinehandel nach dem Ende der Beschränkungen

In einem Whitepaper hat die Bertelsmann-Tochter Arvato Supply Chain Solutions untersucht, wie sich das Coronavirus und dessen Bekämpfung auf den Onlinehandel auswirkt und entwirft dazu drei alternative Verläufe. Der beste könnte allerdings China-exklusiv sein, wenn die Anzahl der Neuinfektionen dort auf dem jetzt erreichten Niveau bleibt.

Versandkosten oft Hauptgrund für Bestellabbrüche

Im Onlineversand gibt es einige Ärgernisse für die Deutschen – allerdings ist kaum eines größer als zu hohe Versandkosten. Laut einer Onlineumfrage von Sendcloud führten diese bei immerhin 62 Prozent schon einmal zu einem Bestellabbruch. Dabei erwarten die potentiellen Käufer nicht einmal unbedingt eine kostenlose Lieferung.

Click & Collect noch kaum akzeptiert

Dass eine gute Customer Experience geschaffen werden muss, sollte heutzutage jeder Händler wissen. Doch ausgerechnet an einer Stelle scheinen die Unternehmen häufig zu versagen. Denn die Wünsche und Erwartungen der Kunden werden beim Versand nicht immer erfüllt. Dies könnte auch an unterschiedlichen Wahrnehmungen liegen, wie eine von parcelLab in Auftrag gegebene Umfrage enthüllt.

Indische Händler möchten Umsatz mit Vermietern teilen

Schon vor den Ausgangssperre mussten viele indische Einkaufszentren aufgrund der Covid-19-Situation schließen, was natürlich zu heftigen Umsatzeinbußen bei den ansässigen Geschäften führt. Über 175 größere Händler, darunter auch einige bekannte Marktführer, wollen deshalb nun gemeinsam an die Vermieter appellieren, für die nächsten neun Monate auf ein Revenue-Sharing-Modell umzustellen.

Aktuelles

Expertenwissen