Anzeige

Facebook kauft sich bei Jio ein

Walmart und Amazon sehen sich bei ihren Expansionsbestrebungen in Indien einer neuen mächtigen Allianz gegenüber, nachdem Facebook 9,99 Prozent Anteile am Telekommunikations- und E-Commerce-Unternehmen Jio für umgerechnet 5,3 Milliarden Euro erwirbt. Denn beide Firmen wollen nun gemeinsam agieren, um die Digitalisierung von Indien und besonders auch die der kleineren Händler voranzutreiben.

Nike setzt auf das persönliche Erlebnis

Der Sportartikelhersteller Nike hat am 9. Juli im chinesischen Guangzhou seinen ersten Store eröffnet, der ein völlig neues Konzept verfolgt. In Japan verwendet das Unternehmen derweil Augmented Reality, um Kunden eine besondere Freude zu bereiten.

Bezahltrends im Handel 2020: Kontaktlos stark nachgefragt

Die Deutschen haben wenig verwunderlich ihr Bezahlverhalten im stationären Handel in diesem Jahr stark angepasst. Dabei vollzieht sich der Wandel über alle Altersgruppen hinweg, wie eine repräsentative Umfrage der GfK im Auftrag von Mastercard bestätigt. Bargeld nimmt in der Bedeutung ab, kontaktlos deutlich zu. Dabei schätzen die meisten Deutschen weiterhin die Vorteile, die der stationäre Handel bietet.

Mobilität 2.0: Payment-Strategien für eine nahtlose Customer Journey

Das Zeitalter der Benzin- und Dieselautos klingt langsam aus, da sich das Straßenbild künftig deutlich wandelt. Zum einen wird es gerade in den Städten von einem erstarkenden öffentlichen Verkehr geprägt, zum anderen drängen Elektrofahrzeuge langsam in den Massenmarkt. Vor der endgültigen Transformation sind aber noch einige Hürden zu bewältigen, die nicht nur technischer Natur sind. Beispielsweise muss ein breit gefächertes Netz an Ladestationen geschaffen werden, an denen einfach und sicher bezahlt werden kann. CCV hat dafür einige Lösungen im Portfolio.

Händler nutzen Datenpotential nicht aus

Einzelhändler und Konsumgüterhersteller, die stark auf Daten vertrauen, können sich wesentlich leichter an aktuelle Marktbedürfnisse und Kundenwünsche anpassen. Allerdings sind weltweit gerade einmal 16 Prozent der Hersteller und sechs Prozent der Händler wahre Meister im Umgang mit Daten, wie eine neue Studie von Capgemini zeigt.

Bezahlvorgang im E-Commerce fast immer mangelhaft

Wenn die führenden Händler im europäischen E-Commerce ihre Umsatzmilliarden scheffeln, geschieht dies oft nicht wegen, sondern trotz ihres Bezahlvorgangs. Grundlegende Fehler sind an der Tagesordnung, wie die Payment-Plattform Stripe in einer ausführlichen Studie herausfand.

Best Retail Cases Show-Week: Live von den Experten lernen

Um in der aktuellen Handelslandschaft erfolgreich zu sein bzw. zu bleiben, sind zahlreiche Aspekte zu beachten, die weit über den reinen Verkaufsprozess hinausgehen. Während der Best Retail Cases Show-Week (24. bis 26. November 2021) erläutern deshalb renommierte Vertreter von Firmen wie IBM iX, ROQQIO, PAQATO oder Messenger People, wo angesetzt werden sollte, wie der Transformationsprozess gelingt und welche Lösungen notwendig sind. Zusätzlich öffnen die Best Retail Cases temporär ein großes Archiv an Lernsessions, mit denen sich das eigene Wissen noch weiter vertiefen lässt.

Indische Händler möchten Umsatz mit Vermietern teilen

Schon vor den Ausgangssperre mussten viele indische Einkaufszentren aufgrund der Covid-19-Situation schließen, was natürlich zu heftigen Umsatzeinbußen bei den ansässigen Geschäften führt. Über 175 größere Händler, darunter auch einige bekannte Marktführer, wollen deshalb nun gemeinsam an die Vermieter appellieren, für die nächsten neun Monate auf ein Revenue-Sharing-Modell umzustellen.

Digitalisierung als Hoffnungsschimmer für den Einzelhandel

Die Corona-Pandemie und die schwächelnde Nachfrage machen dem Einzelhandel weiter zu schaffen. Dabei erkennen viele Geschäfte durchaus, dass ihre Chance in verstärkter Digitalisierung liegt – sie kämpfen aber häufig mit schrumpfenden Finanzmitteln, wie eine Sonderauswertung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) ergab.

Lancôme lädt in virtuelle Filiale

Die Kosmetikmarke Lancôme eröffnet am 28. August in Singapur eine neue Flaggschiff-Filiale. Allerdings hat diese keine physischen Standort, da die Stärken eines Einzelhandelsgeschäfts hier rein virtuell simuliert werden. Dazu kombiniert das Unternehmen 3D-Grafik und Augmented Reality.

Aktuelles

Expertenwissen