Anzeige

SCHLAGWORTE: Location


Location Technologien und Services digitalisieren die Wertschöpfung in Handel, Marketing und Logistik. Sie verknüpfen die reale mit der digitalen Welt.

Hier arbeiten wir mit der Location Based Marketing Association zusammen.


 

CP All: Dank OSP fit für den thailändischen Omnichannel

Die thailändische Einzelhandelskette CP All verfolgt ein ehrgeiziges Ziel. Das einst primär stationär agierende Unternehmen möchte nahezu jedes gängige Sortiment über alle relevanten Kanäle anbieten und so zum führenden Omnichannel-Retailer des Landes werden. Um diese Vision in die Realität umzusetzen, arbeitet CP All eng mit dem Omnichannel- und Logistik-Spezialisten Otto Group Solution Provider (OSP) zusammen, der nicht nur das passende IT-System zur Verfügung stellt, sondern auch für die optimale Integration sorgt, umfassend berät und Mitarbeiter vor Ort trainiert.

Huawei mit erstem Flagship Store in Deutschland

Ungeachtet des anhaltend eisigen Gegenwinds aus den USA und der aktuellen Gesamtsituation hat der chinesische Telekommunikationskonzern Huawei seinen ersten deutschen Flagship Store eröffnet. Allerdings müssen Kunden derzeit Termine vereinbaren, um im minimalistisch gestalteten Geschäft einkaufen zu dürfen. Ursprünglich sollte die Berliner Filiale bereits seit vergangenem Dezember für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein – der Lockdown durchkreuzte diese Pläne.

JD baut E-Space weiter aus

Während nahezu überall im Rest der Welt stationäre Geschäfte stark mit den Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen haben, hat der chinesische Online-Riese JD große Pläne für den lokalen Handel. Bis 2025 sollen 300 Flagship-Stores für Haushaltsgeräte, 5000 weitere Shops in Städten und Dörfern sowie 20 neue E-Space-Geschäfte. Für diese stehen nun die nächsten zwei Standorte fest.

Walmart Canada automatisiert das Fulfillment

Mit gleich mehreren Neuerungen rüstet sich Walmart Kanada für die Herausforderungen des E-Commerce, bei deren Überwindung die stationären Geschäfte eine wichtige Rolle spielen. So entsteht im Scarborough West Supercentre in Toronto beispielsweise ein erstes voll automatisiertes Markt-Fulfillment-Center, das das Online-Lebensmittelgeschäft des Unternehmens weiter vorantreiben soll.

London: Amazon Fresh statt Amazon Go

Seit dem Start im Januar 2018 hat Amazon sein Netz an Amazon Go- und Amazon Go Grocery-Filialen immer weiter ausgebaut – allerdings lediglich in den USA. Der neueste Standort ist deshalb durchaus besonders: Am 4. März wurde unter einem anderen Label das erste Geschäft in der britischen Hauptstadt London eröffnet.

luca-App gewinnt breite Unterstützung

Die offizielle Corona-App hat zwar durchaus ihre Daseinsberechtigung, erweist sich jedoch vor allem aus Gründen des Datenschutzes oft als zahnloser Tiger. Deshalb bekommt sie nun vermehrt Gesellschaft: Die luca-App ist auch dank massiver Medienberichterstattung auf dem besten Weg, das führende Tool zur Kontaktnachverfolgung im privaten und geschäftlichen Bereich zu werden. Dies kommt nicht überall gut an.

BMW Bühler & Okomo: Kundenberatung über alle Kanäle

Wer als Kunde beim Schweizer Autohändler BMW Wühler vorbeischauen möchte, fühlt sich auf der Webseite schon fast genauso gut aufgehoben wie live vor Ort. Dies ist dem Einsatz des Online-Kommunikationstools von Okomo zu verdanken, das nicht umsonst die Kategorie Retail eCommerce & Omnichannel bei den Best Retail Cases Awards dominierte.

Deutsche Roboter-Lösung für die letzte Meile

Bislang kennt man solche Bilder eher aus anderen Ländern: Ein kleines autonomes Fahrzeug liefert auf der letzten Meile bis zum Kunden und sorgt so für eine effektivere Logistik. Das Forschungsprojekt efeuCampus Bruchsal bringt das Konzept nun nach Deutschland. Dazu wurde ein bereits im Einsatz befindlicher Indoor-Roboter umfangreich modifiziert.

Probier-Supermarkt startet in Köln

In Köln eröffnet im Mai ein besonderer Supermarkt, den maximal 3.000 ausgewählte Kunden besuchen dürfen. Der erste go2market innerhalb Deutschlands dient der praktischen Marktforschung und richtet sich sowohl an die Industrie als auch an die Endverbraucher.

Best Retail Cases Awards: Zalando und BMW Bühler räumen doppelt ab

Wenn Zalando Alltagsmasken aus Werbeplakaten hervorzaubert, ein BMW-Autohaus seine Kunden auf allen Kanälen live berät, eine Plattform zum Personalverleih innerhalb weniger Tage online geht oder o2 seine Vertriebspartner digital unterstützt, sind die Gewinner der Best Retail Cases Awards nicht weit. Bereits zum zweiten Mal wurden mit dem Preis die besten Technologien, Ideen und Services für den On- und Offlineverkauf ausgezeichnet, die sich im praktischen Einsatz bereits bewährt haben.

Aktuelles

Expertenwissen