Anzeige

SCHLAGWORTE: Location


Location Technologien und Services digitalisieren die Wertschöpfung in Handel, Marketing und Logistik. Sie verknüpfen die reale mit der digitalen Welt.

Hier arbeiten wir mit der Location Based Marketing Association zusammen.


 

Circle K rüstet autonomen Check-Out nach

Das Zeitalter der vollautomatisierten Läden scheint immer stärker anzubrechen. Mit Alimentation Couche-Tard hat sich einer der weltweit größten Betreiber von Convenience-Stores nun zu der Technologie bekannt. Gemeinsam mit Standard Cognition wird als erstes eine Filiale der Kette Circle K in Phoenix, Arizona entsprechend nachgerüstet.

Rethinking Retail – den Handel neu denken

Die Corona-Krise beschleunigt die ohnehin bevorstehende Evolution des Handels immens – es ist nun höchste Zeit, die althergebrachten Konzepte zu überdenken. Wichtige Anregungen und Hilfestellungen vermittelt die RetailTour Conference Rethinking Retail, die am 2. September sowohl physisch (on Zürich) als auch digital stattfindet. Um die Sicherheit zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl vor Ort stark begrenzt. Deshalb gibt es die Option, den zahlreichen Referenten rein online zu lauschen.

Accenture sieht „Jahrzehnt des Zuhauses“ kommen

Die aktuellen Verwerfungen in der Gesellschaft führen dazu, dass sich die Menschen wieder stärker auf ihre heimische Community zurückbesinnen. Dies ist dabei nicht nur ein temporärer Effekt, wie Accenture im Rahmen seiner COVID-19 Consumer Research herausfand. Einzelhändler und Konsumgüterhersteller müssen sich deshalb anpassen, um mit den neuen Bedürfnissen der Verbraucher Schritt zu halten.

FamilyMart lässt Roboter einräumen

Die japanische Convenience-Store-Kette FamilyMart beginnt in diesem Monat mit dem Test von Robotern, die dort Sandwiches, Drinks und Fertiggerichte in die Regale stellen. Bei Erfolg sollen sie bis 2022 in 20 Filialen rund um Tokio zum Einsatz kommen.

Lancôme lädt in virtuelle Filiale

Die Kosmetikmarke Lancôme eröffnet am 28. August in Singapur eine neue Flaggschiff-Filiale. Allerdings hat diese keine physischen Standort, da die Stärken eines Einzelhandelsgeschäfts hier rein virtuell simuliert werden. Dazu kombiniert das Unternehmen 3D-Grafik und Augmented Reality.

Nutzer bei Technologie-Innovationen noch nicht im Mittelpunkt

Moderne Informationstechnologie ist für den stationären Handel ein wichtiger Faktor, um gegenüber den Konkurrenten aus dem Internet nicht ins Hintertreffen zu geraten. Doch bei der Einführung neuer Verfahren tun sich viele Unternehmen in der Wirtschaft schwer – vor allem, weil zumeist nicht der Mensch im Mittelpunkt steht.

Haustier-Check im Hypermarkt

Der Haustiermarkt bleibt nicht von Veränderungen verschont, da sich immer mehr Konsumenten Gedanken um eine gesunde Ernährung ihrer tierischen Begleiter machen. Im Carrefour-Hypermarkt Saint-Brice-sous-Forêt nördlich von Paris wird deshalb ein brandneues Konzept verfolgt – dessen wahres Aushängeschild aber noch nicht verfügbar ist.

Die neue Rolle der Geschäftsparkplätze

Ein Parkplatz oder ein Parkhaus ganz in der Nähe des Geschäfts verleitet Autofahrer eher dazu, die jeweilige Filiale aufzusuchen. Darüber hinaus hatten die zum Abstellen der Kraftfahrzeuge reservierten Flächen kaum Relevanz – zumindest bis die Corona-Pandemie kam. Doch nun entstehen dort beispielsweise temporäre Autokinos.

Muji mit Busshop und Möbelverleih

Der japanische Händler Muji setzt auf Produkte, die Kunden nicht durch große Namen, sondern durch ihr minimalistisches und zweckmäßiges Design überzeugen sollen. Während der US-Zweig der Kette aufgrund der Lockdowns mittlerweile insolvent ist, will Muji in seinem Heimatland neue Kunden erschließen – unter anderem per Bus.

Tops rüstet Filiale auf

Um sich an die verändernden Kundenbedürfnisse anzupassen, hat die führende Supermarktkette Thailands eine ihrer Vorzeigefilialen umgebaut. Sechs spezielle Zonen sollen dabei als Besuchermagneten fungieren.

Aktuelles

Expertenwissen