Anzeige

SCHLAGWORTE: Location


Location Technologien und Services digitalisieren die Wertschöpfung in Handel, Marketing und Logistik. Sie verknüpfen die reale mit der digitalen Welt.

Hier arbeiten wir mit der Location Based Marketing Association zusammen.


 

Autonomes Shopping am Zug

Aus Angst vor Corona werden öffentliche Verkehrsmittel derzeit eher gemieden, was sich natürlich negativ auf die rund um Bahnhöfe gelegenen Läden auswirkt. Dies bedeutet allerdings nicht, dass sie kein besonderes Einkaufserlebnis bieten können. Gerade jetzt experimentieren gleich mehrere Unternehmen dort mit autonomen Shops oder mobilen Self-Checkouts.

Messehalle zum Mitnehmen

Das Bruchsaler IT-Unternehmen Scholderer hält nun fortwährend seine eigene Messe ab – auf einer eigens dafür gestalteten Webseite. In einer virtuellen Halle können sich Nutzer dort von Stand zu Stand bewegen und so ähnlich wie auf einer echten Messe agieren. Die Idee ist dabei nicht auf das eigene Unternehmen beschränkt: Scholderer startet in wenigen Wochen eine zweite Firma, die speziell solche 3D-Hallen umsetzen soll.

Fußgängerkuriere für die letzte Meile

Online-Shopping boomt – und die verschiedenen Lieferdienste werden stark ausgelastet. Doch gerade in Metropolen ist die individuelle Zustellung per Fahrzeug nicht unbedingt optimal, da die Verkehrssituation häufig Probleme bereitet und der Umwelt schadet. Ford und Hermes testen deshalb derzeit in London eine Alternative, bei der zusätzlich Fußgängerkuriere zum Einsatz kommen.

Imagr rüstet Japan für autonomes Shopping

Kunden gehen in die Filiale, legen Produkte wie gewohnt in ihren Einkaufskorb bzw. -wagen und verlassen das Geschäft wieder, ohne die Kasse...

L’Occitane en Provence-Filiale belohnt Nachhaltigkeit

Die Kosmetikkette L’Occitane en Provence hat in Hongkong ihren ersten #MEGA-Store eröffnet. Der Name der Filiale hat nichts mit der Größe zu tun, sondern referiert auf den Hashtag #MakeEarthGreenAgain. Demzufolge steht Nachhaltigkeit ganz im Fokus des neuen Konzepts.

Corona als Innovations- und Digitalisierungsbremse

Auf der einen Seite muss sich der Handel durch Innovationen und Digitalisierung fortwährend neu erfinden, auf der anderen Seite lauern ungewisse Zukunftsaussichten und knappe Finanzen. Dies dürfte den Trend zu weniger Innovationen noch verstärken, den das KfW-Mittelstandspanel 2020 bei kleineren Unternehmen sogar schon vor dem zweiten Lockdown verzeichnete.

„Unsere Philosophie ist sehr Omnichannel-getrieben“

Fahrer von Elektroautos kämpfen immer noch mit vielen Barrieren. Eine unnötige stellt die Bezahlung an den vermehrt ebenfalls auf Händlerparkplätzen zu findenden Ladestationen dar – immer noch konkurrieren zahlreiche oft nicht miteinander kompatible Payment-Systeme. Wie es besser geht und was künftig zu erwarten ist, weiß Frank Edunjobi, Team Lead Project Engineering bei CCV.

„Bislang gibt es auf dem Markt kein vergleichbares System“

Self-Scanning wird von manchen Kunden mit kostenloser Selbstbedienung verwechselt. Die fehlende zusätzliche Kontrolle durch das Kassenpersonal verleitet zu Diebstählen – weshalb auch immer noch Händler vor entsprechenden Technologien zurückschrecken. Das Supersmart Scan & Go Loss Prevention System powered by Bizerba verhindert solche Umsatzverluste effektiv und konnte mit seinem neuartigen Ansatz schon einige Preise gewinnen – darunter auch einen Best Retail Cases Award. Wie gut es sich in der Praxis schlägt und für wen es besonders geeignet, erklärt Tudor Andronic, VP Retail bei Bizerba, im Interview.

Lux 11: Hybrider Store eröffnet in Berlin

Schon im April möchte Retail-Architekt Sebastian Retz in Berlin seinen ersten hybriden Store eröffnen. Das Lux 11 genannte Geschäft befindet sich dabei im gleichnamigen Design-Hotel und bietet auf knapp 2000 Quadratmetern mietbare Verkaufs- und Medienfläche. Bei dem Konzept müssen Kunden nicht unbedingt vor Ort vorbeikommen, da sie den Einkaufsbummel auch rein virtuell wagen dürfen.

BRC Award: Die Nominierten in der Kategorie Retail Marketing, Service &...

Kunden haben mittlerweile vielfältige Ansprüche an Händler, weshalb Unternehmen sich um exzellenten Service, aufmerksamkeitsstarkes Marketing und (im Offlinebereich) durchdachtes Ladendesign bemühen müssen. Die zehn Nominierten der Kategorie "Retail Marketing, Service & Store Design" der Best Retail Cases Awards zeigen, wo und mit wem Unternehmen die richtigen Stellschrauben finden können, um Käufererwartungen zu erfüllen oder zielgruppengerecht zu werben. Stimmen Sie noch bis zum 9. Februar über Ihre Favoriten ab!

Aktuelles

Expertenwissen