Anzeige

SCHLAGWORTE: Studie

AR und VR

Händler nehmen viel Geld für AR und VR in die Hand

Die geplanten Ausgaben von Händlern für Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) bleiben laut IDC weiterhin hoch: 2020 sollen weltweit 1,5 Milliarden US-Dollar investiert werden – und damit der höchste Betrag im gewerblichen Bereich.
Weihnachtsgeschäft online einkaufen

Prognose zum Weihnachtsgeschäft schon jetzt übertroffen

Nach neun Wochen des vierten Quartals liegt der Onlinehandel in Deutschland bereits zwölf Prozent über dem Vorjahreswert und steuert auf ein Rekordwachstum zu. Bis zum 29. November erreichten die Bestellungen im Internet einen Wert von 14,8 Milliarden Euro.

Die Weihnachtsshopping-Trends 2019

In diesem Jahr werden Weihnachtsgeschenke vorwiegend im Einzelhandel gekauft, gefolgt von Amazon und Online-Händlern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von Brandwatch, in der Social-Media-Postings und Umfrageergebnisse ausgewertet wurden.
B2B Online shopping

B2B-Unternehmen sehen digitale Kundenerwartungen als Bedrohung

Fast neun von zehn (84 Prozent) Entscheidungsträgern im B2B-Umfeld empfinden die steigenden digitalen Anforderungen ihrer Kunden und Partner als ihre größte externe Bedrohung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Episerver.
Marketinginvestitionen

Unternehmen steigern Marketinginvestitionen

Fast neun von zehn Unternehmen (88 Prozent) sehen durch die Digitalisierung großes Potenzial für einen besseren Kundenservice. Auch die Neukundengewinnung wird laut 73 Prozent der Befragten stark profitieren, so eine Studie des Bitkom.
Black Friday

Am Black Friday wurde vor allem mobil eingekauft

Die deutschen Händler erwirtschafteten am diesjährigen Black Friday 49 Prozent mehr Umsatz im Mobile Web als im Vorjahr. Apps verzeichneten einen Anstieg um 23 Prozent. Das zeigt eine Analyse der Umsatzwerte von 311 deutschen Online-Händlern durch Criteo.
Black Friday

Black Friday bringt starken Start ins Weihnachtsgeschäft

In den vier Tagen vom Black Friday bis zum Cyber Monday kauften 5,3 Millionen Verbraucher online ein. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Nachfrage damit um 7,7 Prozent, im Vergleich zum Jahr 2017 um 63,7 Prozent, so Zahlen des Verbraucherforums mydealz.

Out of Home-Werbung mit gestiegener Reichweite

Digitale Außenwerbung erreicht inzwischen immer mehr Konsumenten. So sehen rund drei Viertel der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren wöchentlich mindestens einen entsprechenden Werbeträger. Vor drei Jahren waren es nur 59 Prozent.

Mehr Geld für Weihnachtspräsente

Die Deutschen möchten 2019 rund zehn Euro mehr für Weihnachtsgeschenke ausgeben als im vergangenen Jahr. Dabei liegt das Budget durchschnittlich bei 359 Euro – allerdings gibt es große Unterschiede unter den Bundesländern.

Mittelstand: Digital Leader haben gewaltige Vorteile

Der mittelständische Handel kann bei der Digitalisierung noch nicht mit anderen Branchen mithalten – beim diesjährigen "Digitalisierungsindex Mittelstand" reicht es für ihn zusammen mit dem Baugewerbe und primär an Privatpersonen gerichteten Dienstleistungen deshalb nur für den vorletzten Platz (52 von 100 möglichen Punkten).

Aktuelles

Expertenwissen