Influencer-Marketing bleibt relevant

Trotz teils schwindendem Vertrauen der Konsumenten sollte der Einfluss von Influencern auf den Produktkauf nicht unterschätzt werden. So haben sich bereits 29 Prozent der Bundesbürger von ihnen zum Erwerb einer bestimmten Ware inspirieren lassen.

Quelle: Freepik

Bei den 16- bis 19-Jährigen sind es nach einer repräsentativen Befragung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers wohl deutlich mehr. In dieser Altersgruppe gaben drei Viertel an, durch Influencer auf ein Produkt aufmerksam geworden zu sein. Selbst bei den über 60-Jährigen wurden noch 14 Prozent erreicht. Dabei geben Männer bei einem von Influencern inspirierten Kauf durchschnittlich deutlich mehr aus als Frauen (rund 130 versus 70 Euro). 

Anzeige

Vor allem jüngere Verbraucher kaufen Produkte primär, weil sie über den Influencer Rabatte erhalten. Zwanzig Prozent der Befragten verwenden ihre bevorzugten Kanäle zudem sowieso regelmäßig als Inspirationsquelle für beispielsweise Mode oder Einrichtung – bei den 16- bis 19-Jährigen sind es sogar 40 Prozent. Jeder fünfte Befragte gibt an, dass es Spaß mache und unterhaltsam sei, die Inhalte zu konsumieren. Für viele spielt auch eine Rolle, dass sie

STARTSEITE