Welche Rankingfaktoren sind für Voice Search relevant?

Anzeige

Zwischen 70 und 80 Prozent der Antworten, die bei einer Sprachsuche zu hören sind, basieren auf den ersten drei gefundenen Ergebnissen. Das zeigt eine Analyse der Online-Visibility-Management-Plattform SEMrush. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen Android sowie Google Home und Google Mini.

So kommen bei Android 72 Prozent der Antworten aus den Top 3 und 93 Prozent von der ersten Ergebnisseite, für Google Home und Mini sind 80 Prozent aus den Top 4 und 98 Prozent von der ersten Seite. Zudem werden die von Google automatisiert erstellten Featured Snippets in 60 Prozent der Antworten von Google Home und Mini verwendet. Für Android liegt die Anzahl mit 41 Prozent wesentlich niedriger.

Anzeige

Ein weiterer wichtiger Voice Search Rankingfaktor sind Backlink-Anker aus. Dies sind Texte, die in einem Hypertext-Link hervorgehoben erscheinen und auf eine externe Website verweisen. Die Backlink-Anker, die den gesuchten Begriffen entsprechen, werden in der Hälfte der Antworten für Google Home und Mini gefunden. In einem Drittel der Antworten wurden Keywords im Titel des Ergebnisses gefunden.

Textlänge der Antworten

Bei der Textlänge der Antworten unterscheiden sich die Geräte nur minimal, so SEMrush. Google Home hat eine durchschnittliche Anzahl von 41,4 von Wörtern, bei dem Mini sind es 42. Android hat mit 43 Wörtern die im Durchschnitt längsten Antworten.

Zuletzt hat die Studie noch aufgezeigt, dass der Pagespeed für alle Geräte eine große Rolle spielt. Für die meisten Fragen lädt die von Google gewählte Antwort schneller als die durchschnittlichen Antworten in den Suchergebnissen. Auch die internen und externen Verlinkungen berücksichtigt Google bei der Auswahl der Antwort. Hier gilt: Je mehr und je besser die Links, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Google das Ergebnis auswählt.

STARTSEITE