Stripe, Utry.me, Wellet, Silhouette, Amazon (KW 16/17)

All-in-One-Corona-App im Pilottest. Im niedersächsischen Nienburg müssen Nutzer bezüglich der Corona-Pandemie zumindest aktuell nicht mehr mehrere Apps auf ihrem Smartphone installieren, da die Gemeinde eine neue All-in-One-Corona-App ausprobiert. free2pass vereint digitales Testzertifikat, Meldung beim Gesundheitsamt, Check-In und manipulationssichere Kontaktnachverfolgung in einer Anwendung, wodurch Fantasienamen und ähnliche Betrügereien nahezu ausgeschlossen scheinen. >>>free2pass

Oxid eSales expandiert in vertikale Märkte. Oxid eSales ist vor allem für seine E-Commerce-Lösungen und Dienstleistungen im deutschsprachigen Raum bekannt. Nun stellt sich das Unternehmen breiter auf und will neben dem Handel weitere Märkte erschließen. Den Anfang macht die Medizintechnik- und Maschinenbau-Ersatzteilbranche. Im Zuge der Nueausrichtung wird die Organisation stark umgebaut, um Partner intensiver unterstützen zu können, den eigenen Cloud First- und Plattformansatz zu forcieren und mit der neuen Einheit sowie das Wissen und die Kompetenz im eigenen Netzwerk besser zu nutzen. >>>per Mail

Anzeige

Stripe höchstbewertestes Unternehmen im Silicon Valley. Nach seiner jüngsten Finanzierungsrunde ist der Bezahldienstleister Stripe das wertvollste private Unternehmen im Silicon Valley. Der Firmenwert wird auf 95 Milliarden US-Dollar beziffert. Auf den Plätzen folgen der Weltraumpionier Space X (74 Mrd. Dollar) und der Lebensmittellieferer Instacart (39 Mrd. Dollar). Unter den Einhörnern, also Start-Ups mit einer Marktbewertung von über einer Milliarde Dollar vor dem Börsengang, liegt nur noch die TikTok-Mutter ByteDance (180 Mrd. Dollar) weltweit vor Stripe. >>>ComprarAcciones

Beauty-Marken bei Online-Probiermarkt Utry.me. Der Online-Probiermarkt Utry.me erweitert sukzessive sein Sortiment und präsentiert nun auch Kosmetik. Die Bandbreite reicht von Babypflege bis zu Produkten aus dem Luxus-Segment, die den Nutzern zum Probieren angeboten werden. Für 24,90 Euro pro Bestellung können Kunden bei Utry.me solange Artikel einfach in den Warenkorb legen, bis sich ein Balken bis zum Anschlag füllt. >>>utry.me

Kontaktlos-Bezahldienst Wellet startet. Das Start-Up Wellet will im Mai eine gleichnamige App veröffentlichen, die Smartphones in Kartenleser verwandelt – allerdings nur bei kontaktloser Zahlung. Zielgruppe sind kleinere und mittelständische Unternehmen. Für den Dienst berechnet Wellet normalerweise 1,8 Prozent Transaktionsgebühren, Erstkunden erhalten einen Rabatt. >>>mobiflip

Brillenhersteller Silhouette fördert lokale Optiker. Der österreichische Brillenhersteller Silhouette hat seine “Buy Local”-Initative gestartet. Bei dieser wird nicht einfach nur auf die Wichtigkeit des lokalen Optikers hingewiesen, sondern auch eine besondere Form von Click & Collect geboten. Die von Silhouette angebotenen Brillengestelle können Kunden zu den zahlreichen teilnehmenden Partnern liefern lassen, um sie dort inklusive Beratung und völlig unverbindlich anzuprobieren. >>>Presseportal

Wie sich Kaufverhalten durch Corona verändert. Online Shopping ist – nochmals befeuert durch die Coronakrise – in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Vormarsch. Welche Warenkorbmuster sich abzeichnen und wie nachhaltig die Veränderung des Kaufverhaltens ist, zeigt eine Studie von KPMG. >>>Internet World

Amazon erlaubt E-Mail-Marketing. Händler, die den Marktplatz von Amazon nutzen, konnten nach Abschluss einer Transaktion bislang nur schwer noch mit den Kunden in Kontakt treten. Dies scheint sich dank einem neuen Feature namens “Manage Your Customer Engagement” nun zu ändern. Kunden, die der jeweiligen Marke folgen, sollen via E-Mail angeschrieben werden können. Derzeit befindet sich das Feature in einer Testphase >>>Onlinehändler News

STARTSEITE