Kaufland engagiert sich im eSport

Euronics geht, Kaufland kommt – zumindest wenn es um den eSport-Bereich geht. Die Supermarktkette möchte ab Februar mit dem Team “Kaufland Hangry Knights” beim populären Spiel “League of Legends” mitmischen. Sie vergibt deshalb derzeit Stipendien an interessierte Bewerber.

Der Teamname spielt mit den englischen Begriffen “hungry” (hungrig) und “angry” (wütend) (Bild: Kaufland)

Dabei arbeitet das Unternehmen mit der Marketing-Agentur baam company sowie den Co-Sponsoren Nuii, Gustavo Gusto und WD_Black zusammen. Insgesamt fünf Spieler werden künftig an Turnieren und Ligen rund um das Game teilnehmen. Die Matches sind dabei im Livestream zu sehen. Zusätzlich sollen die Spieler täglich weitere digitale Inhalte zum Thema Gaming, den sportlichen Aktivitäten und den Produkten der Partner produzieren. Als Neueinsteiger startet die Mannschaft in der dritten und damit untersten Stufe der deutschen Prime League. Ziel der “Kaufland Hangry Knights” ist es allerdings, mindestens die erste Liga zu erreichen.

Anzeige

Bewerbung bis Mitte Dezember

Angehende und erfahrene eSport-Profis haben noch bis zum 12. Dezember Zeit, ihre Bewerbung für einen der begehrten Plätze einzureichen. In einem Launch-Clip erklärt der bekannte “League of Legends”-Moderator und -Influencer Sola die wichtigsten Fakten zu dem Projekt. Welche Kriterien neben dem spielerischen Talent bei der Teamzusammenstellung noch eine Rolle spielen, ist derzeit allerdings unklar.

Laut Christoph Schneider, Geschäftsführer Kaufland Marketing Deutschland, möchte man die Szene “mit spannenden Charakteren bereichern, die Gaming zum Erlebnis für viele Menschen machen”. Kaufland ist nicht der erste deutsche Händler, der mit einem eSports-Team experimentiert. Wegen zu hoher Kosten beendete expert allerdings Ende 2019 sein Engagement. Euronics löst seine Mannschaft zum Jahresende (größtenteils) auf.

Das “League of Legends” ist mit rund 180 Millionen aktiven Spielern eines der größten Franchises im Games-Bereich. Die darauf basierende Animationsserie “Arcane” avancierte bei Netflix zudem zum Nummer-1-Hit. Dadurch hat sich auch das Interesse am Spiel noch einmal erhöht.

STARTSEITE