In Social Media optimal posten

Angesichts von durchschnittlich 8,5 Accounts pro Nutzer ist Social Media ein lukrativer Kanal, um Verbraucher und Interessierte anzusprechen. In ihrer Studie „Social Media 2021 – Trends, Tipps und Expertenprognosen” zeigen Adenion und pressrelations die wichtigsten Trends und Zukunftsthemen auf. Zudem geben sie Hinweise, wie und wann Posts in den einzelnen Kanälen am besten ankommen.

Auf dem mit Abstand immer noch weltgrößten Netzwerk Facebook lohnt es sich demnach beispielsweise, Beiträge dienstags oder zwischen Donnerstag und Sonntag online zu stellen, wobei der frühe Nachmittag oder die Abendstunden ideal erscheinen. Bei der Einbindung von Bildern empfehlen die Studienautoren hier ein Maß von 1.200 x 630 Pixeln. Die durchschnittliche Lebensdauer eines Posts beträgt bei Facebook vier Stunden. Das zu Facebook gehörende Instagram kommt hier auf deutlich höhere 21 Stunden, wobei quadratische Bilder (1.080 x 1.080 Pixel) gefragt sind. Die Nutzer lassen sich auf dieser Plattform gut zur Mittagszeit und zwischen 19 und 22 Uhr erreichen.

Anzeige

Twitter/Pinterest: Kurz- und Langlebigkeit

Von Twitter-Posts sollte man sich keine Langzeitwirkung versprechen, da sie durchschnittlich gerade einmal 18 Minuten „leben“. Postings zu den Pendelzeiten im Berufsverkehr wirken besonders gut, da Tweets anscheinend vermehrt unterwegs gelesen werden.

Pinterest kann zumindest in einer Hinsicht als Gegenteil von Twitter gesehen werden, da Posts hier phänomenale vier Monate im Fokus bleiben. Dabei sind fast alle Nutzer des Netzwerks experimentierfreudig und probieren gerne neue Dinge aus. Der Interaktionsrate helfen Pins Visuals mit 1.000 x 1500 Pixeln Größe und Posts zur Mittags- und Abendzeit.

LinkedIn und Xing: B2B mit Unterschieden

Die Zielgruppen in den B2B-Netzwerken LinkedIn und Xing sind am besten in der Wochenmitte frühmorgens oder zwischen 17 und 18 Uhr zu erreichen. Dabei ziehen auf LinkedIn größere Bilder (1.200 x 1.200 Pixel), die Lebensdauer eines Posts beträgt dort einen Tag. Xing-Nutzer legen dagegen eindeutig weniger Wert auf prachtvolle Fotos (optimal: 720 x 450 Pixel), behalten Posts dafür aber einen ganzen Monat im Blick.

Google My Business: Pflege erwünscht

Auch wenn es eigentlich genau genommen nicht zu Social Media zählt, gibt die Studie ebenfalls Tipps für Google My Business. Diese Möglichkeit, das eigene Unternehmen besser zu präsentieren, wenn Nutzer die Google-Suche oder Google Maps benutzen, ist werktags (außer Mittwoch) zwischen 9 und 11 Uhr sowie zwischen 19 und 21 Uhr gefragt. Allerdings genügt es hier völlig, wöchentlich einen Beitrag zu teilen, der dann über die gesamte Zeitspanne „lebendig“ bleibt.

Über die Studie

Die noch deutlich umfangreichere Studie vereint aktuellste Analysedaten von Blog2Social, Zukunftsthemen aus dem FirstSignals-Research und Expertenprognosen von bekannten Social-Media-Experten und -Influencern. Sie kann hier heruntergeladen werden.