Anzeige

Harrods eröffnet Pop-Up-Outlet

Das wohl berühmteste Warenhaus Londons muss angesichts der Krise neue Wege gehen – und eröffnet im Juli temporär einen Outlet-Store im Einkaufszentrum Westfield London. Harrods will dadurch seine Traditionsfiliale auch gegen zu hohe Besucherzahlen wappnen.

Standard Cognition erwirbt In-Store-Technologiespezialisten

Auch wenn Amazon mit seinem Go-Supermarkt in Seattle eindrucksvoll demonstriert, wie der kassenlose Laden der Zukunft aussehen könnte, dürften die meisten Händler aus mehreren Gründen vor dem Einsatz der dort verwendeten Technologie zurückschrecken. Doch nun hat sich einer der vielversprechendsten Rivalen ein Standbein in Europa gesichert.

Retail Media häufig Ein-Händler-Show

Retail Media ist eine boomende Werbeform – immerhin 89 Prozent der deutschen Markenhersteller wollen sie noch in diesem Jahr einsetzen. Allerdings kann...

Ohne Consent-Management-System läuft nichts mehr

Bei unerfreulichen Dingen gibt es zwei Möglichkeiten: Man ignoriert sie – oder man stellt sich ihnen. Im Fall von E-Commerce in der...

Weniger Kunden für lokalen Handel

Die Auswirkungen von Covid-19 werden langfristig zu spüren sein, da die überwiegende Mehrzahl der Verbraucher in der EMEA-Region auch nach der Krise ihr Konsumverhalten ändern möchte. Dies betrifft auch den lokalen Handel, der laut einer internen Analyse von Verizon Media mit weniger Kunden rechnen muss.

„Digitaler Zwilling“ der Filiale gewünscht

Für die meisten Konsumenten sollte der Webshop klassischer Händler auch den Bestand in deren Filialen genau abbilden. So wünschen sich 81 Prozent mittlerweile, dass sie im Onlineauftritt nach Produkten filtern können, die in einem bestimmen Geschäft erhältlich sind. Praktisch ist dies allerdings noch selten möglich: Lediglich 13 Prozent der Unternehmen, die für den aktuellen "Omnichannel Readiness Index 2020" des österreichischen Handelsverbands untersucht wurden, bieten eine entsprechende Option an.

Walmart „jettet“ nicht mehr

Über drei Milliarden Dollar hatte sich Walmart den Online-Marktplatz Jet.com im Jahr 2016 kosten lassen, um im Konkurrenzkampf mit Amazon nicht den Anschluss zu verlieren. Doch nun verschwindet das Angebot ganz von der Bildfläche. Als Fehlinvestition sollte man den damaligen Kauf allerdings dennoch nicht abtun.

Augmented Reality bald als Brille und Kontaktlinse?

In der aktuellen Situation hätten sich sicherlich viele gewünscht, dass die Entwicklung im Augmented Reality-Bereich (AR) weiter fortgeschritten wäre. Schließlich kann man mit der Technologie das Einkaufserlebnis stärker in das Wohnzimmer der Verbraucher verlagern, wie beispielsweise Sony demonstriert. Derzeit scheint im Markt einiges in Bewegung – auch wenn wohl einer der früheren Hoffnungsträger knapp vor der Pleite stand.

Asda erleichtert Kunden das Warten

Um das aktuell geltende Besucherlimit nicht zu überschreiten, setzen Läden typischerweise auf eine von zwei Methoden. Entweder werden die vor der Filiale...

TÜV Süd und xplace rüsten MediaMarktSaturn auf

In den MediaMarkt- und Saturn-Filialen müssen natürlich ebenfalls die derzeit geltenden Hygieneregeln umgesetzt und der Besucherzustrom kontrolliert werden. Das Unternehmen setzt dazu auf bewährte Partner: den TÜV Süd und xplace.

Aktuelles

Expertenwissen