Peter Pane, Roqqio, 3D-Avatar, Adidas, Pinterest (KW 40/41)

3D-Avatar für den Fahrradkauf. Die Sport-E-Commerce- und Tech-Plattform Signa Sports United und das Start-Up Motesque wollen gemeinsam eine biomechanische, KI-basierte virtuelle “Bike Fitting Engine” für den Online-Einkauf von Fahrrädern einführen. Die Lösung generiert dabei einen maßgeschneiderten 3D-Avatar des Kunden, der virtuell die verschiedenen Fahrräder nutzt und so eine personalisierte Empfehlung für die ideale Fahrradgröße und -anpassung ermöglicht. >>>per Mail

Einzelhandel im Südwesten benachteiligt? Die Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbandes Baden-Württemberg, Sabine Hagmann, hat sich kritisch zu den Bedingungen für den stationären Einzelhandel in ihrer Region geäußert. Dieser würde unter anderem durch die Ablöse für Stellplätze und die auf Miete anfallende Gewerbesteuer gegen der Onlinekonkurrenz benachteiligt. Zudem weist sie auf die im Ländervergleich gering ausfallende Förderung hin. >>>Süddeutsche Zeitung

Anzeige

Peter Pane eröffnet Delivery- und Pick Up-Store. Die Burgerkette Peter Pane hat am Berliner Wannsee ihre erste Filiale eröffnet, in der sich alles um Lieferung oder Abholung von Gerichten dreht. Der Peter bringt’s Store bringt Bestellungen dabei innerhalb von zwei Kilometern Umkreis zu den Kunden. Weitere Filialen sind geplant. >>>Peter Pane / Presseportal

Experience ID für maßgeschneiderte Personalisierung. Das Experience Management-Unternehmen Qualtrics führt Experience ID ein. Experience ID soll einen zentralen Überblick über alles bieten, was Kunden und Mitarbeiter dem Unternehmen freiwillig mitteilen. >>>Qualtrics

Roqqio übernimmt service4work IT Solutions. Die Roqqio-Gruppe hat zum 1. Oktober 2021 die österreichische service4work IT Solutions GmbH übernommen. Deren Gründer wollte sich aus persönlichen Gründen aus dem Unternehmen zurückziehen und sieht es bei Roqqio in guten Händen. Das IT-Systemhaus betreut 300 Kunden mit circa 1.000 Filialen im DACH-Raum. >>>per Mail

Drohender Versorgungskollaps? Deutsche Medien blicken derzeit verstärkt nach Großbritannien, wo ein Mangel an Fahrern für leere Regale und Tanks sorgt. Der BGL warnt nun davor, dass in Deutschland in zwei bis drei Jahren ähnliche Szenarien drohen, und nennt fünf Themenbereiche, in denen gegengesteuert werden muss. >>>BGL

Rücknahmeprogramm von Adidas und ThredUp. Der Sportartikelhersteller Adidas und der Second-Hand-Modehändler ThredUp haben ein gemeinsames Programm ins Leben gerufen. Bei “Choose to Give Back” können Kunden via “Creator’s Club”-App herstellerunabhängig getragene Kleidung und Schuhe einsenden, die dann ein “zweites Leben” spendiert bekommt. Ab Anfang 2021 soll das Programm auch online und in den Adidas-Läden starten. >>>Fashion United

Erster europäischer Gemischtwarenladen von Amazon. Bislang verkauft Amazon nur Lebensmittel in seinen stationären Geschäften in Europa. Jetzt folgt der nächste Schritt: Die Filiale der 4-Star genannten Kette in einem Einkaufszentrum bei Dartford in England bietet Bücher, Küchenutensilien, Spielzeug und mehr. >>>Internet World

Mehr Shopping-Features bei Pinterest. Collection Slide Show-Anzeigen, Idea Pin-Anzeigen mit bezahlten Partnerschaften, verbesserte Produktfilterung: Pinterest launcht neue Shopping-Features für Händler und setzt dabei vor allem auf das Thema Inspiration. >>>Internet World

STARTSEITE