Anti-Ad-Fraud-Maßnahmen von Criteo zertifiziert

Anzeige

Criteo hat seine Maßnahmen gegen Ad Fraud sowie für Transparenz und Brand Safety durch die Trustworthy Accountability Group (TAG) prüfen und zertifizieren lassen. Die Advertising-Plattform wurde mit dem Label „Certified Against Fraud“ ausgezeichnet.

Damit bestätigt TAG Criteos Arbeit rund um die Eindämmung ungültigen Traffics. Für das Signet „Certified Against Fraud“ hat das Unternehmen seine Plattform einem Audit durch den unabhängigen Assurance-Service BPA Worldwide unterziehen lassen. Das Unternehmen stellt sicher, dass anspruchsvolle und strenge Maßnahmen zur Überwachung, Erkennung und Blockierung von ungültigem Traffic getroffen werden.

Anzeige

Darüberhinaus erhielt Criteo die Zertifikate „Inventory Quality Guidelines“ und „Certified Against Piracy“ für seine transparente Arbeitsweise gegenüber Werbenden und seinen Maßnahmen für mehr Brand Safety.

 „Ad Fraud und Brand Safety bleiben zentrale Herausforderungen für die Branche. Sie kosten Marken jährlich Milliarden von Dollars und untergraben das Vertrauen der Verbraucher“, sagt Marc Grabowski, EVP of Global Supply & Business Development, Criteo. „Deshalb setzt sich Criteo für ein besseres Werbe-Ökosystem heute und in Zukunft ein. Unsere Zertifizierungen bekräftigen unser Engagement und stellen nur eine von vielen Investitionen für die Traffic- und Inventarqualität dar.“

STARTSEITE