Anzeige

Bütema startet Inhouse-Marketing-Agentur

Der Anbieter von digitalen Technologien für den Fashion- und Lifestyle-Einzelhandel Bütema bietet Kunden nun Agenturleistungen an. So unterstützt er Händler in der Gestaltung, Organisation und Unterhaltung digitaler Medien am Point of Sale.

Der Schlüssel zur Digitalisierung bleibt der Kunde

Wie sieht das Kundenerlebnis von morgen aus? Auf welche Hürden stoßen Unternehmen bei ihrer Digitalisierung? Beim Oracle-Event „Digital Business Dialogues #5“ gaben Vertreter von Institutionen, Unternehmen und Forschung Antworten.

Verbraucher geben 2019 über 122 Milliarden Euro für Apps aus

Die App-Economy entwickelt sich laut App Annie auch in Zukunft positiv: Für 2019 prognostiziert das Unternehmen Ausgaben von 122 Milliarden Euro in den App Stores. Neben Mobile Gaming wird dabei Streaming immer wichtiger.
Kommunikation mit Unternehmen

Ravensburger nutzt dynamisches Tag Management

Der Spielehersteller Ravensburger verwendet eine Tag-Management-Lösung zur Erfassung, Aktivierung und Weiterleitung der Bewegungs- und Verhaltensdaten seiner Kunden an unterschiedliche Analyse- und Marketingsysteme.

Ticket-System für Kundenservice via Messenger vorgestellt

Messenger sind inzwischen zu beliebten Kanälen für Kundenanfragen geworden. Das Münchner Unternehmen MessengerPeople hat nun eine Software entwickelt, die ein professionelles Management dieser ermöglicht.
Mann nutzt Sprachassistenten

Studie: So nutzen deutsche Verbraucher Voice Search

Die Verbreitung von digitalen Sprachassistenten schreitet voran: Einer aktuellen Studie von Yext zufolge nutzen derzeit 28 Prozent der Bundesbürger regelmäßig Sprachtools. Das Abspielen von Musik dominiert dabei die Nutzung.

Studie: In-App-Werbung wächst rasant

Media-Agenturen und Marken sehen mobile Werbung als die effektivste Art, Verbraucher zu erreichen. 69 Prozent der in einer Studie von Fyber befragten Marken gaben an, dass ihre Agenturen verstärkt in In-App-Inventar investieren.

Digitalisierung als Chance für Innenstädte und Geschäfte

Anstatt Kunden in die Anonymität des E-Commerce zu drängen, sollten stationäre Händler mit persönlichen Einkaufserlebnissen überzeugen. Hier greifen verschiedenste digitale Möglichkeiten, wie das Unternehmen spotilike erklärt.

Verbraucher ziehen Bewertungen Influencern vor

Verbraucher entziehen Markenempfehlungen von Social-Media-Influencern das Vertrauen, sie bevorzugen stattdessen Nutzerbewertungen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des Softwareunternehmens Bazaarvoice.

2018 entfernte Google 2,3 Milliarden unzulässige Werbeanzeigen

Die Richtlinien für Werbung bei Google sind zahlreich, und 2018 kamen weitere hinzu. Mit 31 zusätzlichen Regeln will der Konzern „die Nutzererfahrung im Internet stetig verbessern“. 2,3 Milliarden Anzeigen haben im letzten Jahr die Anforderungen nicht eingehalten.