Tourism Ireland setzt auf Mixed Reality

Mit Hilfe von Mixed Reality dürfen Smartphone-User nun an den bekanntesten Orten Irlands Selfies knipsen, ohne ihre Heimat zu verlassen. Dies ermöglicht ein spezielles Werbemittel, das in redaktionellen Content eingebettet wird. Für die Umsetzung ist die Mediaplattform Teads verantwortlich.

Mixed-Reality
Die Kampagne von Tourism Ireland bei Spiegel Online. Bild: Teads.

Reisebegeisterte können zwischen verschiedenen Fotomotiven wählen, die die schönsten Landschaften und Sehenswürdigkeiten der grünen Insel zeigen. User, die dem Werbemittel den Zugriff auf ihre Smartphone-Kamera erlauben, können eines von vier Fotomotiven wählen und damit ihr Selfie machen. Das fertige Bild kann anschließend direkt heruntergeladen und wie eine digitale Postkarte mit Freunden und Familie geteilt werden. Tourism Ireland spielte das Angebot bereits im Frühjahr 2019 einmal aus, nun werden die besten Bilder des Mixed-Reality-Formats wiederholt.

Anzeige

Laut Teads erreichte das Format eine Interaktionsrate von beinahe 17 Prozent. Gewöhnliche Display-Werbemitteln kommen normalerweise auf Werte zwischen 0,5 und zwei Prozent. Das innovative Selfie-Format ist nun in der zweiten Phase und durch Retargeting auf den ersten Video-Kontakt, den User mit der ersten Kampagne hatten, sowie genaue Zielgruppenansprache individuell auf die aktuelle Tourism Ireland Kampagne „Irland. Lässt dein Herz höherschlagen“ zugeschnitten.

STARTSEITE