Wie Händler Visual Search nutzen

Anzeige

Visuelle Suche – bei der Bilder die üblichen Texteingaben ersetzen – wird bei Verbrauchern immer beliebter. Denn sie beantwortet Fragen wie „Welches Accessoire passt am besten zu diesen Schuhen“ oder „Wo finde ich eine ähnliche Jacke“?

Visual Search

Eine Untersuchung des KI-Spezialisten ViSenze zeigt, dass sich 62 Prozent der Millennials die Möglichkeit zur visuellen Suche wünschen. Und Gartner Research prognostiziert, dass 30 Prozent aller Suchen bis 2020 „abfragelos“ sein werden – also Künstliche Intelligenz (KI) die Wünsche der Nutzer implizit versteht und ihnen direkt Suchergebnisse präsentiert.

Anzeige

Der Markt für visuelle Suchmaschinen soll laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens MarketsandMarkets in diesem Jahr voraussichtlich 25 Milliarden US-Dollar übersteigen. Und bis 2021, so ein anderer Ausblick von Gartner, werden Einzelhändler, die frühzeitig auf visuelle Suche setzen, ihre Einnahmen aus dem digitalen Handel um 30 Prozent steigern können.

Das suchen, was man sieht

Zu den Pionieren gehört hier einmal mehr Amazon. Der Onlineriese stellte im Sommer dieses Jahres die auf KI basierende Lösung StyleSnap vor. Mit ihr kann der Nutzer in der Amazon-App ein Foto oder einen Screenshot eines Mode-Looks hochladen, der ihm gefällt. Die Lösung empfiehlt dann ähnliche Artikel bei Amazon, die dem Look auf dem Foto entsprechen. Dabei berücksichtigt StyleSnap Faktoren wie Marke, Preisspanne und Kundenbewertung. Und auch andere Online-Unternehmen wie Pinterest, Google und Alibaba sowie große Modehändler wie Neiman Marcus, ASOS und Nordstrom sind bereits mit visuellen Suchwerkzeugen erfolgreich.

Aber nicht nur in der Bekleidungsbranche ist Visual Search beliebt. Der Online-Brillenhändler Glasses USA hat zum Beispiel kürzlich sein mobiles visuelles Suchwerkzeug „Pic & Pair“ angekündigt. Bei diesem Tool erhalten Kunden ebenfalls die Möglichkeit, ein Bild eines Produkts hochzuladen oder direkt aufzunehmen, um basierend auf diesen Informationen ähnlich aussehende Produkte präsentiert zu bekommen.

John Xiao, Vice President of Technology bei Nordstrom, erklärte gegenüber dem BizTech Magazine, dass die visuelle Suche Kunden nicht nur bei der Navigation durch den Katalog einer Marke unterstützen kann. Sie helfe den Verbrauchern auch dabei, genau die Produkte zu finden, nach denen sie suchen. „Bei Mode dreht sich alles um das Visuelle. Wenn der Kunde ein Produkt vor sich hat, ist die visuelle Suche der beste Weg, dieses im Katalog wiederzufinden“, so Xiao.

STARTSEITE