YouTube führt AR-Werbung ein

Mit YouTubes neuem Feature „AR Beauty Try-On“ können Kosmetikmarken virtuelle Produktproben mit ihren Anzeigen verknüpfen. Mit einem Klick auf die Anzeigen tragen die Nutzer das Make-up aus dem Video virtuell auf, um es anschließend eventuell gleich zu erwerben.

Auf dem diesjährigen Cannes Lions Festival of Creativity hat Google zum ersten Mal das Feature „AR Beauty Try-On“ vorgestellt. Mit diesem neuen Augmented-Reality-Erlebnis auf YouTube können Nutzer Make-up virtuell mit der Frontkamera ihres Smartphones auftragen. Dazu müssen die Nutzer auf den mobilen YouTube Masthead oder die TrueView Discovery-Anzeige tippen.

Anzeige

Führende Kosmetikmarken wie NARS nutzen bereits AR Beauty Try-On, um ein ansprechendes Erlebnis zu bieten, bei dem die Nutzer verschiedene Lippenstiftfarben in Echtzeit ausprobieren können. Als eine der ersten Marken, die TrueView Video Discovery-Anzeigen mit der Beauty Try-on-Funktion betreibt, hat NARS bisher über 20 Millionen Frauen in den USA, Großbritannien, Kanada und Australien erreicht, die durchschnittlich mehr als zwei Drittel der 24 vorgestellten Lippenstiftfarben ausprobiert haben. Damit wurden bisher insgesamt über eine halbe Million Farbtöne getestet.

STARTSEITE