Gutscheine bei Intersport: 20 Millionen Euro zusätzlich aufgeladen

Gutscheine werden bei Kunden immer beliebter und sind als Kundenbindungsinstrument längst fester Bestandteil des Angebots bei Intersport. Mit einem digitalen Gutscheinsystem steigerte der Sportartikelhändler den Wert der Aufladungen um 20 Millionen Euro.

Gutscheinkarten sind ein erfolgreiches Element zur Omnichannel-Kundenbindung. Bild: obs/epay – transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH/stock adobe_JackF

Bereits seit 2016 arbeitet Intersport an einem einheitlichen, digitalen Gutscheinsystem für die angeschlossenen Länder im INTERSPORT-Verbund zusammen. Dabei wird der Händler von epay unterstützt, einem Fullserviceanbieter für Gutschein- und Prepaidlösungen sowie elektronischen Zahlungsverkehr in Europa. Das zum Börsenkonzern Euronet Worldwide gehörende Unternehmen ist für die technische und kaufmännische Umsetzung verantwortlich. Der Projektstart erfolgte 2016 Deutschland, später kamen Österreich, die Slowakei, Tschechien sowie Ungarn hinzu. Seitdem stieg das Konsumenteninteresse an den Gutscheinen deutlich: Vom Start bis 2018 verzeichnete Intersport eine Steigerung des Wertes der Gutschein-Aufladungen um mehr als 20 Millionen Euro. Derzeit wird die Gutscheinkarte von über 1.000 Anschlusshäusern im Fünf-Länder-Verbund geführt.

Anzeige

„Mit insgesamt fast drei Millionen Transaktionen seit Einführung unserer einheitlichen Gutscheinlösung von epay haben wir im Fünf-Länder-Verbund viele papierbasierte Gutscheinformate abgelöst. Damit bieten wir unseren Kunden einen sehr praktischen Service an und unsere Händler profitieren von der einfachen Abwicklung. Die Gutscheinkarte ist ein wichtiges Instrument für einen einheitlichen Auftritt der Marke Intersport“, so Carsten Schmitz, Ressortleiter Marktkommunikation bei Intersport.

Herausforderungen im Fünf-Länder-Verbund

Allen der derzeit über 1.100 Händlern und mehr als 1.800 Anschlusshäusern im Fünf-Länder-Verbund steht das neue Gutscheinsystem mittlerweile zur Verfügung. Die Gutscheinlösung beinhaltet Karten mit flexibel wählbaren Wertstufen in verschiedenen Motiven passend zum Geschenkanlass, die der Konsument online oder direkt beim Intersport-Händler im Geschäft kaufen und anschließend online oder bei einem Händler im jeweiligen Land einlösen kann.

„Trotz der vielen verschiedenen Kassensysteme der Mitgliedsunternehmen ist uns eine einheitliche Gutscheinlösung gelungen, mit der wir Intersport bei dessen Digitalisierung und Neupositionierung international erfolgreich unterstützen“, erklärt Stephan Heintz, Senior Director Issuing bei epay, die besonderen Herausforderungen des Projekts. Selbst Händler ohne Kassenintegration können die Lösung über das Onlinetool des Intersport Gutscheinkarten-Portals nutzen. Aktuell werden noch die Onlineshops in der Slowakei, Tschechien und Ungarn angeschlossen.

STARTSEITE