Warenschutz im Laden-Design

Um sich vor Diebstählen zu schützen, müssen wertvolle oder einfach mitzunehmende Artikel besonders gesichert werden. Allerdings sollten die entsprechenden Systeme ehrlichen Kunden kaum auffallen und sich ins Ladendesign integrieren. Mit seinen optisch anpassbaren AutoPeg Tags und wenig herausragenden EAS-Antennen war Checkpoint Systems der perfekte Partner für die Geschäfte von o2 – zumindest laut dem Anwendervoting bei den Best Retail Cases Awards (Prämierungsrunde September 2021).

Die seit Sommer 2020 bei o2 eingesetzte Lösung gewann dort in der Kategorie Store Design. Dass sich der Case zum Favoriten mauserte, dürfte vor allem mit der Gestaltung der Hardware zusammenhängen. Von dieser ließ sich auch o2-Mutter Telefónica Deutschland auch bei der Wahl von Checkpoint Systems entscheidend beeinflussen. Die von Checkpoint Systems zur Verfügung gestellten EAS-Antennen sehen im Eingangsbereich elegant statt bedrohlich. Kunden dürften sie deshalb nur selten gleich mit Warensicherung in Verbindung bringen. Je nach Filiale wird eine von vier Varianten eingesetzt.

Anzeige

Zusätzlich zu den Antennen schützt o2 Artikel mit direkt an ihnen angebrachten AutoPeg Tags vor einer unerlaubten Mitnahme. Die AutoPeg Tags liefert Checkpoint Systems zwar standardmäßig in gelber Farbe aus. o2 erhielt allerdings eine angepasste Version. Die weißen Tags mit blauer Schrift harmonisieren so mit dem Ladendesign. Autorisierte können sie mittels eines mobilen und eines im Kassentisch installierten Öffners entfern, wenn ein Kunde das jeweilige Produkt erwerben möchte.

mehr zum Case bei den Best Retail Cases

STARTSEITE