Neuer Flagship Store von Hugo Boss

Hugo Boss hat in der Londoner Oxford Street einen Flagship Store eröffnet, der das digitale und stationäre Einkaufserlebnis nahtlos verschmelzen soll. Das Konzept ist Teil des im vergangenen August gestarteten Erneuerungsprogramms für die Marke Boss, in das das Unternehmen 500 Millionen Euro investiert.

(Bild: Hugo Boss)

Kunden können in der neuen Filiale nach Unternehmensangaben “die gesamte Palette an maßgeschneiderten digitalen Elementen” erleben. Verbraucher werden dabei bereits außerhalb des Geschäfts im Schaufenster digital angesprochen. Ein interaktives Display lädt Passanten ein, ihr Smartphone aus der Tasche zu holen und sich an einem Videospiel zu beteiligen.

Anzeige
(Bild: Hugo Boss)

Im Inneren werden sie von natürlichen Materialien und Farben begrüßt, die eine entspannte Atmosphäre schaffen sollen. Zudem kombiniert Hugo Boss digitales und physisches Storytelling. Eine Social-Media-Wand stellt die Styles der Markenbotschafter vor, die Kunden über eine digitale Shopping-Funktion auch gleich begutachten und kaufen dürfen.

Passformhelfer und Inspirationstools

Verschiedene Tools helfen Verbrauchern in ausgewählten Bereichen, den perfekten Stil und die perfekte Passform zu finden. Dies soll u.a. den Erwerb von Hemden, Anzügen oder Jeans erleichtern. Digitale Shopping-Touchpoints ermöglichen einen zusätzlichen Einblick in die Boss-Welt und die neuesten Kollektionen. Dabei sind zumindest einige der Inhalte saisonbezogen kuratiert. An einem interaktiven Bildschirm können Kunden ihr ausgewähltes Produkt auch personalisieren und anschließend bereits wenige Minuten später im Laden erwerben.

(Bild: Hugo Boss)

“Wir freuen uns, dass unser innovativer Omnichannel-Ansatz für den Einzelhandel in unserem neuen Flagship Store in der Oxford Street zum Leben erweckt wird”, sagt Chief Sales Officer Oliver Timm. “Die interaktiven digitalen Touchpoints bieten unseren Kunden eine inspirierende Reise, die es ihnen ermöglicht, unsere Markenwelten auf eine neue und aufregende Weise zu erkunden. So machen wir unsere Points of Sale zu Points of Experience.”

Komplettes Herren- und Damensortiment

Der zweigeschossige Laden präsentiert auf einer Gesamtverkaufsfläche von 626 Quadratmetern das gesamte Boss Menswear- und Boss Womenswear-Sortiment. Zusätzlich werden auch Uhren, Brillen, Schmuck und Düfte angeboten. Im Eingangsbereich findet sich der Sportswear-Bereich, der sich während der Eröffnungsphase auf den Radsport konzentriert. Interessierte können das Geschäft auch im Rahmen eines virtuellen Rundgangs erkunden.

Das gezeigte Konzept dürfte auch als Vorlage für den Düsseldorfer Flagship Store dienen, der im nächsten Jahr eröffnen soll.

STARTSEITE