Best Retail Cases Show-Week: Live von den Experten lernen

Um in der aktuellen Handelslandschaft erfolgreich zu sein bzw. zu bleiben, sind zahlreiche Aspekte zu beachten, die weit über den reinen Verkaufsprozess hinausgehen. Während der Best Retail Cases Show-Week (24. bis 26. November 2021) erläutern deshalb renommierte Vertreter von Firmen wie IBM iX, ROQQIO, PAQATO oder Messenger People, wo angesetzt werden sollte, wie der Transformationsprozess gelingt und welche Lösungen notwendig sind. Zusätzlich öffnen die Best Retail Cases temporär ein großes Archiv an Lernsessions, mit denen sich das eigene Wissen noch weiter vertiefen lässt.

Die Best Retail Cases Show-Week präsentiert bei ihrer Premiere in diesem Jahr einige der besten Lösungen für den Handel. In gestreamten Live-Vorträgen erläutern Experten zusätzlich, an welchen Stellschrauben sich bei der digitalen Transformation (noch) drehen lässt.

Anzeige

Von WhatsApp bis RFID

Eine kleine Auswahl der Referenten auf der Show-Week

Maximilian Anger, Senior Business Designer bei IBM iX, weist am 24. November um 11:30 Uhr beispielsweise auf den Missstand hin, dass Filialmitarbeiter oft ihre Zeit im Backoffice verschwenden, statt für die Kunden da zu sein. Er zeigt auf, wie sich die Aufgabenorganisation im Einzelhandel verändern lässt, um die Kundenzufriedenheit zu verbessern. U.a. ist dabei der Wechsel von papierbasierten zu digitalisierten Informationen gefragt.

Katharina Kremming, Senior Communications Manager bei Messenger People, schildert in ihrer Präsentation (25. November, 10 Uhr) den Case von MissPompadour. Das einst stationäre Farbengeschäft verkauft inzwischen ausschließlich über das Internet – und nutzt den Messenger WhatsApp für seine Beratungsgespräche. Dessen Grundfunktionen reichen inzwischen aber bei weitem nicht mehr aus, weshalb eine Lösung von Messenger People zum Einsatz kommt.

Intelligente und automatisierte Workflows können das Leben so manchen Händlers erleichtern, wenn sie wie gewünscht funktionieren. Bei PAQATO und der KoRo Drogerie ist dies der Fall, wie die Gründer und CEOs in einem gemeinsamen Vortrag (25. November, 12 Uhr) gerne bestätigen. Dank der Lösung von PAQATO werden die Kunden von KoRo nach dem Versand ihrer Bestellung vollautomatisiert und personalisiert über den Status der Paketreise informiert – und dies sogar im Corporate Design. Michael Lüken (PAQATO) und Constantinos Calios (KoRo Drogerie) zeigen, welche immensen Vorteile dies mit sich bringt.

Mit insgesamt 16 Filialen ist Pier 14 kein unbedeutender Modehändler an der deutschen Ostseeküste. Dank Unterstützung von ROQQIO kann dieser seine Artikel mittlerweile via Funktechnologie identifizieren. Dies erleichtert nicht nur den Filialbetrieb, sondern erweist sich auch im Omnichannel als unschätzbarer Vorteil. Welche Technologien hier zusammenspielen und wie sich die Investition genau auszahlt, erklären Pier 14-Inhaber Stefan Richter sowie Frank Noß, Sales & Partner Consultant bei ROQQIO am 25. November um 14 Uhr.

Breite Vielfalt aus dem Archiv

Als besonderen Bonus öffnen die Best Retail Cases in Kooperation mit den GFM Nachrichten den reichhaltigen Fundus an akademischen Aufzeichnungen, die ausschließlich während der drei Event-Tage gratis angesehen werden können. Danach sind sie wieder nur im kostenpflichtigen Jahresabo abrufbar. Zu den Themen zählen u.a. die richtige Liquiditätsplanung, das Marketing auf Social Media-Plattformen, das professionelle Texten, die Suchmaschinenoptimierung oder der Einstieg ins Amazon-Ökosystem.

STARTSEITE