Die Themen der Woche (29. Januar – 4. Februar)

Forschung zu Auswirkungen von SEO-Optimierung. In einem neuen Forschungsprojekt möchte eine Arbeitsgruppe Professor Dirk Lewandowski von der Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg herausfinden, welche Auswirkungen Suchmaschinenoptimierung wirklich auf die Ergebnisanzeige hat. Dabei sollen drei Perspektiven betrachtet werden: die der Nutzer von Suchmaschinen, die der Suchmaschinenoptimierer und die der Anbieter von Inhalten. >>>HAW Hamburg

WLAN im Laden stärkster Kundenwunsch. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zeigt, wünschen sich 73 Prozent der Internetnutzerin Deutschland beim Shoppen im stationären Handel mehr Service durch digitale Technologien. Dabei liegt der Wunsch nach WLAN im Geschäft oder im Shopping-Center mit 40 Prozent vorn. >>>BITKOM

Anzeige

DocMorris startet Plattform für Apotheken. Die Online-Apotheke DocMorris will künftig die stationäre Konkurrenz mit ins Boot holen. Diese sollen über eine Marktplatz-App ihre eigenen Produkte und Services anbieten können, wobei die bestellten Produkte entweder direkt versandt oder vor Ort hinterlegt werden. >>>apotheke adhoc

Worldline und Ingenico vor Fusion. Die beiden Zahlungsdienstleister Worldline und Ingenico wollen sich zu einem Unternehmen zusammenschließen. Worldline wird dafür ein Übernahmeangebot für alle Ingenico-Aktien unterbreiten. Durch die Fusion entstünde der weltweit viertgrößte Anbieter im Bereich der Zahlungsdienstleistungen mit rund 20.000 Mitarbeitern in etwa 50 Ländern sowie fast einer Million angeschlossenen Händlern. >>>per Mail

Speisewagen bald mit App-Anbindung. Die Deutsche Bahn ermöglicht es ihren Kunden ab Herbst, Speisen und Getränke im Zug auch via App zu bestellen. Passagiere der 1. Klasse werden dabei am Platz bedient, Nutzer der 2. Klasse müssen sich zum Speisewagen begeben. Allerdings wird der Service vorerst nur auf einer Pilotstrecke ausprobiert. >>>WirtschaftsWoche

Frankreich verzichtet teils auf Kassenzettel. Während in Deutschland gerade alle über die Bonpflicht für kleinste Beiträge stöhnen, geht Frankreich den umgekehrten Weg. Um gegen die Verschwendung vorzugehen, müssen Kassenbons ab 2022 dort nicht mehr automatisch ausgedruckt werden, wenn lediglich bis zu 30 Euro berechnet werden. Diese Regelung gilt bereits ab September 2020 für bis zu zehn Euro und ab Januar 2021 für bis zu 20 Euro. >>>Fashion United

POS-Datenplattform „biscuit“: Flexibles Werkzeug für den Smart Store gelauncht. Der Spezialist für POS-Digitalisierung xplace hat sein Portfolio nun offiziell um die Datenplattform biscuit erweitert, die sich aufgrund ihres modularen Konzepts an so ziemlich alle Nutzungsszenarien anpassen lässt und unter anderem leistungsfähige Auswertungs- und Analyseoptionen bietet. Das System ist im neuen Miele Experience Center in Brüssel bereits praktisch im Einsatz. >>>xplace

Jens Lütcke neu in Geschäftsführung von Bluecode. Mit Jens Lütcke ist ein ehemaliger Mitarbeiter von Sofort wieder in die Zahlungsdienstleisterbranche zurückgekehrt. Wie er dem „Handelsblatt“ selbst bestätigte, ist Lütcke seit Anfang Januar Deputy CEO des Mobile Payment-Spezialisten Bluecode. >>>Handelsblatt

Lebensmittel-Online-Handel wird zur festen Größe. Der Anteil des Lebensmittel-Online-Handels am Gesamtmarkt wird bis zum Jahr 2030 bei 5,2 bis maximal 9,1 Prozent liegen. Zu dieser Prognose kommt die neue IFH-Studie „Lebensmittel online – heute und 2030“. >>>internetworld.de

Zehn E-Commerce-Fakten als Infografik. Der Dialogmarketingspezialist Artegic hat zehn wichtige Fakten zum E-Commerce-Markt noch einmal in übersichtlichen Infografiken zusammengetragen. So kann man sich auf einen Blick über die wichtigsten Märkte, den Anteil von Mobile, durchschnittliche Ausgaben, den Einfluss von sozialen Medien und vieles mehr informieren. >>>Zur Infografik

STARTSEITE