Rewe, Knuspr, Casino, Otto, Netto (KW 44/45)

Rewe plant massiven Ladesäulenausbau. Bis zum Ende des Jahres will die Rewe Group an mindestens 400 Eigen- sowie zusätzlichen Mietobjekten bis zu 2.000 Schnellladepunkte errichten. Insgesamt sollen bis dahin möglichst über 6.000 Ladepunkte entstehen. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, hat das Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit EnBW und Shell eine strategische Partnerschaft vereinbart. >>>Presseporta

Knuspr als Vorzeigefirma? Das Konzept des Lieferservice Knuspr unterscheidet sich teils deutlich von seinen Wettbewerbern, was Exciting Commerce zu einer wahren Lobeshymne inspiriert. >>>Exciting Commerce

Anzeige

Leichter Umsatzzuwachs an Weihnachten erwartet. Der HDE schätzt anhand von Umfragen und der wirtschaftlichen Lage, dass der deutsche Einzelhandelsumsatz im Weihnachtsgeschäft voraussichtlich um zwei Prozent auf 112 Milliarden Euro steigt. Der Onlinehandel trägt dazu 23 Milliarden Euro bei – dies sind über 17 Prozent mehr als im November/Dezember 2020. >>>HDE

Gorillas liefert für Casino. Der Quick-Commerce-Dienstleister Gorillas stellt seinen Service bereits zum zweiten Mal einem etablierten Filialisten zur Verfügung. Nach Tesco in Großbritannien arbeitet das Unternehmen nun mit der französischen Casino Group zusammen. Diese lässt unter anderem Eigenmarken der Warenhauskette Monoprix in mehreren französischen Regionen ausliefern und steigt zusätzlich bei Gorillas ein. >>>Gorillas (englisch)

Otto startet eigene Live Shopping-Show. Mit einer eigenen Live Shopping-Show will Otto in den kommenden Wochen testen, wie der Trend bei den deutschen Kunden ankommt. Der Themenfokus der nächsten Session liegt auf Home & Living. >>>Internet World

Zusammenschluss von DoorDash und Wolt. Der finnische Lieferservice Wolt, der auch in fünf deutschen Städten aktiv ist, wird in einem überraschenden Schritt vom US-Rivalen DoorDash übernommen. Damit steigt DoorDash verstärkt in den europäischen Markt ein, nachdem sich das Unternehmen zuvor schon einen Anteil an der Quick-Commerce-Firma Flink gesichert hatte. >>>Manager Magazin

Innovationsträgheit bei Handelsketten. Wenn es um neue Konzepte geht, haben sich die etablierten Lebensmittelhändler weltweit in der Vergangenheit oft stur gestellt – und müssen deshalb nun mit externen Anbietern zusammenarbeiten. Peer Schader kritisiert in einem ausführlichen Beitrag die vielen verpassten Chancen und trauert noch einmal “Emmas Enkel” hinterher. >>>Supermarktblog

“Dramatische” Situation bei POS-Systemen. Der allgegenwärtige Materialmangel hat auch die Anbieter von POS-Systemen und -Druckern erreicht. Dies führt zu Preiserhöhungen und einer ausgebremsten Innovationskraft, da Kapazitäten nicht in neue Geräte fließen können. >>>stores + shops

Netto bald kassenlos? Netto plant laut der “Lebensmittel Zeitung” als nächster Discounter die Einführung eines Kassenlos-Konzepts. Die entsprechende Marke “Netto Pick & Go” habe die Edeka-Tochter bereits angemeldet. >>>Lebensmittel Zeitung (Paywall)

KaDeWe & Breuninger online beliebt. Wenn man rein nach der Präsenz bei Instagram, Tiktok und Suchanfragen geht, sind Macy’s (New York), Nordstrom (Seattle) und Selfridges (London) die populärsten Kaufhäuser der Welt. In einem Ranking von Immobiliengutachter Stokemont.com erreichte das KaDeWe (Berlin) immerhin Platz 15, Breuninger (Stuttgart) kam auf Platz 21. >>>Fashion United

STARTSEITE