LVMH: Luxus in der Google Cloud

Aus seiner Abneigung gegenüber Amazon macht der Chef des riesigen Luxuskonzerns LVMH keinen Hehl. Deutlich weniger Bedenken hat Bernard Arnault anscheinend gegenüber Google: Gemeinsam wollen Google und LVMH nun cloudbasierte KI-Lösungen entwickeln, die ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken.

Unter anderem sollen die Mitarbeiter der zahlreichen LVMH-Brands dadurch bei der Nachfrageprognose und Bestandsoptimierung unterstützt werden. Zudem werden Kundenerlebnisse verstärkt durch Personalisierung gesteigert, wobei weiterhin die strengen Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen von LVMH gelten. LVMH möchte die Cloud-Technologie und die KI/ML-Tools von Google Cloud zusätzlich nutzen, um neue Geschäftsanwendungen im großen Maßstab zu entwickeln. Ebenso profitiert die bestehende IT-Infrastruktur von neuen Modernisierungsansätzen.

Anzeige

Google unterstützt die Verbesserung der Innovationskultur in der Firma mit speziellen Weiterbildungs- und Zertifizierungsprogrammen für die einzelnen Teams. In Paris entsteht sogar eine gemeinsame Daten- und KI-Akademie.

Hohe Ambitionen

„Diese neue, noch nie dagewesene und bedeutende Partnerschaft mit Google Cloud spiegelt unsere hohen Ambitionen in diesem Bereich wider“, sagt Toni Belloni, Group Managing Director, LVMH. „Durch die Kombination unserer Best-in-Class-Ansätze in unseren jeweiligen Branchen wird sie uns bei der Nutzung von Daten und KI einen Schritt weiterbringen. Für uns sind Datenschutz, Personalisierung und Luxus Synonyme, und das wird auch immer so bleiben. Die neuen Möglichkeiten, die wir unseren Kunden bieten, sind genau das, wofür unsere talentierten Teams bei LVMH arbeiten: ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis.“

STARTSEITE