LOCA Conference 2020: Antworten zur Zukunft des Handels

Tolle Referenten, tolle Vorträge und tolle Gespräche. Dieser extrem positiven Einschätzung von xplace-Geschäftsführer Marco Wassermann sowie Carsten Maeskes (Galeria Karstadt Kaufhof) dürften sicher viele Besucher der diesjährigen LOCA Conference in Wiesbaden folgen. Denn egal, ob man sich für die richtige Kundenansprache, die besten locationbasierten Lösungen, Datenanalyse oder die perfekte Verbindung zwischen realer und virtueller Welt interessierte – die Konferenz der Location-based Marketing Association (LBMA) bot am 6. und 7. Februar jede Menge Antworten.

Einige Statements zur Veranstaltung und den dort diskutierten Themen haben wir in einem Video für Sie zusammengefasst:

Anzeige

Nach der Begrüßung führten Carsten Szameitat (Vorstandsvorsitzender der LBMA DACH), und Asif R. Khan (Präsident und Gründer der LBMA) in Retail as a Service und die aktuellen Entwicklungen im Handel ein, bevor sich Michael Eichhorn (Director Digital POS bei Payback) und Bernd Rudolph (Loyalty Programm Manager bei Alnatura Digital) der Kundenkommunikation am POS widmeten. Anschließend konnten sich die Teilnehmer entscheiden, ob sie sich lieber für die Kundenansprache oder die Analyse von Location- und Kundendaten interessierten.

Im ersten Panel führte ihnen dabei unter anderem Stefan Koenen Director of Marketing / Sales Director eCommerce bei Eurotrade die Möglichkeiten des kassenlosen Einkaufens vor, während Caissa Klug (Senior Manager Global CRM bei Douglas) zeigte, wie die Parfümerie-Kette mittels ihrer #forwardbeauty-Strategie erfolgreich im Crosschannel-Marketing agiert. Auf der anderen Seite erfuhr man dagegen beispielsweise von Lars Weisswange (Director DACH, Kinetica Active Analytics), wie sich Datenmengen erfolgreich verarbeiten und interpretieren lassen, oder konnte dank Marco Wassermann (Geschäftsführer xplace GmbH) anhand von Praxisbeispielen erkennen, was der E-Commerce dem stationären Handel (noch) voraus hat.

Location-based im Fokus

Im Anschluss an die Mittagspause standen die locationbasierten Services und Technologien im Mittelpunkt. Carsten Maeskes (Bereichsleiter Galeria Karstadt Kaufhof) und Nico Schroeder (Geschäftsführer hystreet GmbH) gaben Einblicke in Innenstadt-Passantenfrequenzmessungen. Andreas Fiacco /Geschäftsführer spotilile GmbH) und Christian Lange (Geschäftsführer Schuhhaus Lange) zeigten, wie sich eine hyperlokale Loyalty-Plattform für die Aktivierung der Innenstadt nutzen lässt. Einen Blick nach China und in den asiatischen Raum warfen Nir Manur (Partner Sanpei Ventures) und Christian Geissendörfer (CEO YOOSE).

Wie sich die verschiedenen Einkaufswelten verbinden lassen, erörterten Claudia Studtmann (Head of Retail, Facebook Germany) und Simon Brugger, Head of Retail, Spryker Systems GmbH. Gleichzeitig erklärte Alina Resnik (Team Lead Product Value-Added Services, Wirecard AG) im Panel zur Customer Experience, wie sich ihr Unternehmen bei der digitalen Revolution mit an die Spitze setzen konnte. Und Tobias Raschka (Teamleiter Marktforschung, Axel Springer SE) sezierte die deutschen Shopping-Trends.

RetailTour

Der Tag klang anschließend mit dem Speakers-Dinner und der LOCA Night aus, bevor am nächsten Morgen im Rahmen der RetailTour praktische Beispiele für die Digitalisierung des Handels angesehen werden konnten. Dazu ging es nach einer kurzen Präsentation relevanter Produkte und Service zum Samsung LED Showroom in Frankfurt und anschließend zum dortigen Flughafen. Allerdings drehte es dabei nicht um die Abreise der Teilnehmer, da der Airport mit dem Käfer Bistro sowie der Retail-Area und Technologie-Show-Cases noch einiges Sehenswertes zu bieten hatte.