Lego setzt auf Retailtainment

In der New Yorker Fifth Avenue hat der erste Lego-Shop mit einem neuen Konzept eröffnet, das im nächsten Jahr für mehr als hundert Filialen weltweit als Vorbild dient. Der Laden soll vor allem durch Interaktivität und Personalisierungsoptionen punkten.

Der Baum der Entdeckung (Foto: Cindy Ord/Getty Images)

Das Herzstück der neuen Filiale bildet der „Baum der Entdeckung“, der aus 880.000 Lego-Bausteinen zusammengesetzt wurde. Sein in Regenbogenfarben gestalteter Stamm lädt zu Entdeckungstouren ein, da in ihm zahlreiche kleine Details wie Mini-Szenen oder Kaleidoskope versteckt sind. Interessierte können zudem einen 20-minütigen Ausflug ins sogenannte Brick Lab buchen, in dem physische Bauwerke und digitale Welt verschmelzen. Durch innovative Technologien werden Wände, Böden und Decken mit interaktiven Animationen, Beleuchtung, Sound und Musik zum Leben erweckt. Dabei dürfen Besucher nach Belieben selbst bauen, wobei die Kreationen nach einem Scan Teil der virtuellen Welt werden.

Anzeige
Das Brick Lab (Foto: Cindy Ord/Getty Images)

Im Personalisierungsstudio können sich Besucher ebenfalls austoben und einige ihrer Schöpfungen sogar mit nach Hause nehmen. Der Mosaic Maker erfordert dabei allerdings wenig Eigeninitiative: Hier werden Interessierte einfach abgelichtet, um ihr Konterfei hinterher auf einem Lego-Mosaikportrait wiederzufinden. In einer Minifiguren-Fabrik lässt sich ein eigener Lego-Charakter kreieren und erwerben, bei Lego Expression ahmt eine Lego-Figur gezeigte Mimiken auf einem Display nach.

Das Personalization Studio (Foto: Cindy Ord/Getty Images)

In den Verkaufsräumen wird deutlich, in welcher Stadt die potentiellen Käufer gerade sind. Überall finden sich Szenen und Figuren, die mit New York in Verbindung stehen. Highlights sind unter anderem eine sprechende Freiheitsstatue, Superhelden wie Thor, Spiderman, Iron Man, Hulk und Captain America im Lego Marvel-Design, ein Stadtbild der Metropole oder eine Wand mit Nachbildungen berühmter Broadway-Show- und Film-Plakate.

Auch die Ghostbusters schauen vorbei (Foto: Cindy Ord/Getty Images)

Das neue Filial-Konzept ist modular ausgelegt und lässt sich somit einfach an unterschiedliche Ladengrößen und andere Standorte anpassen.

STARTSEITE