IHK Zukunftskonferenz: Digitale Kompetenzen im Fokus

Um bei der Digitalisierung des eigenen Unternehmen erfolgreich zu sein, müssen Firmen auch die Kompetenzen ihrer Mitarbeiter entsprechend stärken. Welche Impulse derzeit bei der Personalarbeit gefragt sind und welche Kompetenzen künftig notwendig bleiben bzw. werden, erfahren Sie am 17. und 18. Juni bei der erstmals rein digital stattfindenden IHK Zukunftskonferenz.

In seiner Keynote demonstriert Dr. Philipp Ramin, CEO und Gründer des international tätigen „Innovationszentrum für Industrie 4.0‎“, dabei Strategien zur digitalen Kompetenzentwicklung im Unternehmen. Er gibt konkrete Beispiele, wie die Human Resources das Lernen in Firmen effektiv unterstützen können. Alain Veuve, unter anderem CEO und Gründer des KI-Start-ups Parashift, zeigt in einer weiteren Keynote dagegen auf, wohin sich Künstliche Intelligenz und Machine Learning aktuell entwickeln. Zugleich
wagt er einen Ausblick, was die Technologie in Zukunft zu leisten vermag – und wo weiter menschliche Fähigkeiten gefragt sind.

Anzeige

Zusätzlich finden zwei Barcamp-Runden statt – also offene Tagungen, bei denen Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern selbst aktiv mitgestaltet werden. Dabei können sie beispielsweise über ihre Erfahrungen berichten, Impulsreferate halten oder einfach nur bestimmte Fragen zur Diskussion stellen. Am 17. Juni steht das Barcamp unter dem Thema „Kompetenzvermittlung im Unternehmen“, am 18. Juni wird über „Welche Kompetenzen sind zukünftig gefragt?“ gesprochen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Das vollständige Programm, alle Infos zum Barcamp inklusive der bereits feststehenden Sessions sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.ihk-muenchen.de/zukunftskonferenz

Zur Startseite