Erste Amazon Fresh-Filiale eröffnet

Nach ewigen Spekulationen über das Konzept hat Amazon nun die erste Amazon Fresh-Filiale in Los Angeles eröffnet – die allerdings bislang nur von eingeladenen Kunden betreten werden darf. Das E-Commerce-Unternehmen nutzt dabei seine bewährte Technologie für ein besonderes Einkaufserlebnis.

(Bild: Amazon)

Der erste Amazon Fresh-Standort ist im Prinzip ein normales Lebensmittelgeschäft, das sich durch eine breite Vielfalt an Frischeprodukten auszeichnet. Neben Obst, Gemüse, Käse, Fleisch und vielem mehr gibt es vor Ort unter anderem auch frisch gebackenes Brot, Pizzas auf Bestellung, Grillhähnchen oder warme Sandwiches. Kunden können bei den Delikatess-, Fleisch- und Meeresfrüchtetheken sowie beim Pizzabäcker via Amazon-App schon bestellen, wenn sie sich auf dem Weg zum Markt befinden bzw. ihn gerade erst betreten.

Anzeige

Smarte Einkaufswagen

Wie bereits zuvor berichtet, sind die Amazon Fresh-Filialen mit smarten Einkaufswagen (Dash Cart) ausgestattet, die den kassenlosen Check-Out erlauben. Durch eine Kombination aus Algorithmen und Sensoren sollen die in einen Beutel bzw. eine Tasche gelegten Produkte genau erkannt werden. Der Konsument muss deshalb lediglich einmal bei Amazon mittels QR-Code einchecken und kann dann wie gewohnt shoppen. Das Dash Cart ist allerdings vergleichsweise klein und deshalb nicht für Großeinkäufe gedacht.

Produkte finden auf Zuruf

Amazons digitaler Sprachassistent Alexa ist in dem Markt nicht nur für das Abrufen individueller Einkaufslisten (u.a. direkt am Dash Cart) zuständig. In der ganzen Filiale sind Echo Show-Geräte installiert, die Kunden auf Zuruf Fragen beantworten und den Weg zum jeweils gewünschten Produkt weisen.

Wer den Laden nicht betreten möchte, kann sich die gewünschten Waren auch am gleichen Tag nach Hause liefern lassen oder per Pick-Up abholen.Der Amazon Fresh-Markt ist auch eine Annahmestelle für klassische Amazon-Bestellungen. Zudem lassen sich die Waren dort auch zurückgeben, ohne dass sie neu verpackt werden müssen.

Amazon plant, die Filiale innerhalb der nächsten Wochen der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zu weiteren Standorten hält sich das Unternehmen offiziell noch bedeckt.

Zur Startseite