Kreislaufwirtschaft, Bünting, Alnatura, BabyOne, Klarna (KW 20/21/22)

Rezepte zur Kreislaufwirtschaft. Beim Deutschen Verpackungskongress diskutierten führende Köpfe aus Wirtschaft, NGO und Politik über konkrete Wege und Strategien für eine nachhaltige Zukunft und die brandaktuellen Herausforderungen der Gegenwart. Dank eines umfassenden Veranstaltungsberichts kann man nun auch als Nicht-Teilnehmer von einigen der dort gewonnenen Erkenntnisse profitieren. >>>verpackung.org

Klarna trennt sich von Mitarbeitern. Der Bezahldienstleister Klarna entlässt zehn Prozent seiner Belegschaft – und begründet dies mit einem schlechteren Geschäftsklima aufgrund der Inflation und des Kriegs in der Ukraine. Klarna hatte laut “Wall Street Journal” zuletzt Probleme, Geldgeber für seine neueste Finanzierungsrunde zu gewinnen. Ein erstes Lagebild zu den Entlassungen vermittelt eine inoffizielle Headhunting-Liste. >>>manager magazin / finanz-szene.de

Anzeige

Oda und Bünting kooperieren. Der norwegische Online-Supermarkt Oda hat einen Partner für seinen Deutschlandstart gefunden. Die Bünting Unternehmensgruppe wird das Unternehmen zum geplanten Markteintritt in der zweiten Jahreshälfte mit Markenartikeln und Eigenmarken beliefern. Oda ist bereits seit 2013 in Norwegen aktiv. >>>Lebensmittel Praxis

Konsumflaute im Online- und Offline-Handel. In vielen Geschäften und Online-Versandhäusern herrschte im April Flaute. Der Handel erwartet angesichts stark gestiegener Preise, dass gerade einkommensschwache Menschen schlicht weniger einkaufen können. >>>Internet World

Amazon vermietet Lagerflächen unter. Der Boom während der Corona-Pandemie ist vorbei, weshalb nun auch ein Branchenriese wie Amazon sparen muss. Das E-Commerce-Unternehmen möchte deshalb in seiner Heimat die bestehende Lagerfläche reduzieren bzw. untervermieten. Nach Berichten von US-Medien sollen mindestens zehn Millionen Quadratmeter Fläche untervermietet werden. >>>Spiegel

BabyOne mit neuem E-Commerce-Auftritt. Der Baby- und Kleinkindspezialist BabyOne hat seinen Onlineshop babyone.de komplett neu aufgesetzt, wobei die nahtlose Verknüpfung zwischen dem Online-Angebot und den 104 stationären Fachmärkten im DACH-Raum im Mittelpunkt steht. Die neue BabyOne E-Commerce-Plattform wurde dabei auf Basis von Shopware 6 innerhalb weniger als eines Jahr implementiert. >>>Fashion Network

Gorillas wird kleiner und Alnatura-Partner. Das sich verändernde Marktumfeld macht auch Quick-Commerce-Pionieren zu schaffen – vor allem, wenn ihr Geschäftsmodell momentan vor allem Verluste produziert. Gorillas will sich deshalb künftig auf fünf Kernmärkte (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande und USA) konzentrieren, bei denen eine Profitabilität in Sicht sei. Global verlieren 300 Mitarbeiter ihre Jobs. Für das Unternehmen gibt es aber auch positive Nachrichten: Alnatura lässt ab 10. Juni mehr als 250 seiner Bio- bzw. Demeter-Produkte über Gorillas ausliefern. >>>Gorillas (Verkleinerung) / Gorillas (Alnatura)

Uhrenpräsentation mit Gestensteuerung. In einem Hongkonger Luxusuhrengeschäft lässt sich die ausgestellte Ware dank Gestensteuerung problemlos von allen Seiten betrachten. Die Technologie kommt dabei von der Berliner Firma Garamantis, deren Geschäftsführer Idee und Umsetzung im Gespräch mit ixtenso näher erläutert. >>>ixtenso

Aldi Nord setzt auf lokale Bäcker. Um das eigene Backwarenregal aufzupeppen, kooperiert Aldi Nord an mittlerweile mehr als 550 mit regionalen Bäckereien. Nach einem erfolgreichen Testlauf sind seit Ende Februar bereits über 30 lokale Firmen direkt bei Aldi mit ihren Produkten präsent – auf deren Herkunft auch deutlich hingewiesen wird. Die Preise orientieren sich am stationären Backwarenhandel. >>>Aldi Nord

STARTSEITE