Flexibilität, Rossmann, Kaufland, 2G, Weihnachten (KW 39/40)

Flexibilität an der Ladenkasse gewünscht. Laut der Studie “Konsumentenfinanzierung neu gedacht” fehlen 60 Prozent der Konsumenten flexible Finanzierungsangebote wie “Buy now, pay later”, wenn sie im Handel unterwegs sind. Wenn sie wegen des hohen Preises eines Produkt auf eine solche Lösung zurückgreifen wollten, würden 65 Prozent gleich den Reparaturservice mitbuchen und sich mehr als die Hälfte gegen Verlust versichern. Eine Abo-Modell zum stetigen Austausch gegen ein Nachfolgemodell würden 60 Prozent der unter 35-Jährigen buchen. >>>credi2-Studie

Rossmann tritt RTG Retail Trade Group bei. Als erste deutsche Drogerie ist Rossmann nun Mitglied der freien Handelskooperation RTG Retail Trade Group. Zu dieser gehören unter anderem auch real, Metro, Globus, Bünting und tegut. Diese arbeiten beim gemeinsamen Einkauf für Handelswaren, sowie in den Bereichen Technischer Einkauf, eCommerce-Technologien und Supply Chain Management zusammen. >>>Rossmann

Anzeige

Verbraucherstimmung sinkt weiter. Laut dem aktuellen HDE-Konsumbarometer geht die Stimmung unter den Verbrauchern den dritten Monat in Folge zurück. Der Grund ist vor allem in der hohen Inflation zu suchen. Die Anschaffungsneigung stieg leicht an, die Einkommenserwartungen gingen etwas zurück. >>>Konsumbarometer

Ethische Lieferkette gewünscht. Ethische und nachhaltige Produktionsprozessen haben für die Mehrheit der deutschen Verbraucher einen großen Wert. 81 Prozent würden dafür laut einer Umfrage im Auftrag von OpenText sogar Komfortfaktoren wie zum Beispiel eine schnelle Lieferung aufgeben. Darüber hinaus würden 78 Prozent der Befragten mehr Geld für den Kauf ethisch unbedenklicher Produkte ausgeben. >>>OpenText

Kaufland Card bald in Deutschland. Wie “Lebensmittel Praxis” in einer Mail mitteilte, soll Kaufland derzeit die Einführung seiner Kundenkarte in Deutschland vorbereiten. Bereits in wenigen Wochen könnte sie in den ersten Filialen zum Einsatz kommen. Kaufland gehörte bislang zu den wenigen Ketten, die weder ein händlerübergreifendes noch internes Loyalty-Programm bieten. In Osteuropa wurde dies mit einer Kundenkarte bereits geändert. >>>per Mail

Biomärkte mit neuem Mehrweg-Partner. Viele BioMärkte bieten seit dem 1. Oktober ein neues Pfandsystem an. Durch die Lösungen Recup und Rebowl lassen sich Getränke und Lebensmittel einfach mitnehmen, ohne auf Einwegverpackungen angewiesen zu sein oder eigene Behältnisse von zu Hause mitzubringen. Becher und Schalen sind dabei in verschiedenen Größen und Designs erhältlich. >>>Biomarkt

Galeria Karstadt Kaufhof will online boomen. Die Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof sieht ihre Zukunft auch sehr stark im Internet, wie die Umsatzerwartung zeigt. Im Jahr 2025 sollen rein im E-Commerce mehr als 500 Millionen Euro generiert werden. In diesem Jahr werden bereits 200 Millionen Euro erwartet, 2020 waren es erst 130 Millionen Euro >>>Wirtschaftswoche

“Charmante Strategie” mit Verzettelungsgefahr. Die neue Strategie von Galeria Karstadt Kaufhof wird immer noch gerne diskutiert. Die “WirtschaftWoche” hat sich mit dem ehemaligen MediaMarktSaturn-Geschäftsführer Wolfgang Kirsch über die Erfolgschancen unterhalten. >>>WirtschaftsWoche

Gorillas vs. Streikende. Der Lebensmittel-Lieferservice Gorillas hat weiter Probleme mit seinen Fahrern, die für bessere Arbeitsbedingungen protestieren. Sogenannte “wilde” Streiks führten nun zu Entlassungen – und könnten deshalb jetzt die Arbeitsgerichte beschäftigen. Nach Ansicht des Fachanwalt für Arbeitsrecht Stephan Vielmeier besteht dabei eine Chance, dass die Europäische Sozialcharta mit ins Spiel kommt und individuelle Streikrechte gestärkt werden. >>>Tagesschau

2G im Einzelhandel möglich. Das Verwaltungsgericht Frankfurt hat einer Einzelhändlerin per einstweiliger Anordnung erlaubt, nur noch Kunden in den Laden zu lassen, die gegen Corona geimpft oder nachweislich davon genesen sind. Damit stellte es den hessischen Handel anderen Unternehmen gleich, die sich freiwillig für das sogenannte 2G-Modell entscheiden können. >>>WAZ

Besucherstärkste Einkaufstage zu Weihnachten. Im Rahmen seiner jährlichen, weltweiten Prognosen hat Sensormatic Solutions by Johnson Controls aktuelle Vorhersagen für die kommende Weihnachtssaison bekannt gegeben. Demnach soll es sich beim 11. Dezember, dem 27. November, dem 18. Dezember sowie dem 4. Dezember (alle Samstag) sowie dem Black Friday (26. November) um die besten Einkaufstage im deutschen stationären Einzelhandel handeln. >>>Sensormatic Solutions

STARTSEITE