Walmart Canada automatisiert das Fulfillment

Mit gleich mehreren Neuerungen rüstet sich Walmart Kanada für die Herausforderungen des E-Commerce, bei deren Überwindung die stationären Geschäfte eine wichtige Rolle spielen. So entsteht im Scarborough West Supercentre in Toronto beispielsweise ein erstes voll automatisiertes Markt-Fulfillment-Center, das das Online-Lebensmittelgeschäft des Unternehmens weiter vorantreiben soll.

Die von den Konsumenten bestellten Waren sollen dank dem System bis zu sechs Mal schneller zusammengestellt werden als bei manuellem Picking. Zudem können Kunden die Artikel künftig auch an Ausgabeautomaten abholen, in die lediglich ein Code eingegeben werden muss. Die komplette Bestellung ist laut Firmenangaben nach spätestens zwei Minuten so mitnahmefähig, das Kunden sie nur noch in ihr in der Nähe geparktes Auto verladen müssen. Das Fulfillment-Center und die Automaten sollen später in diesem Jahr öffnen.

Anzeige

Walmart Canada arbeitet hierfür mit Dematic zusammen. Dematic ist neben Alert Innovation und Fabric auch einer der Partner, mit denen Walmart USA derzeit technische Innovationen ähnlicher Art testet. Unabhängig davon bindet Walmart Canada weitere 60 Filialen in seinen etwas klassischeren Lebensmittel-Pick-Up-Service ein, so dass dieser bald in 85 Prozent der Geschäfte verfügbar ist. Zusätzlich verdoppelt sich die Zahl der Läden, die direkt aus dem Geschäft nach Hause liefern, auf 30 Standorte. Zudem wird das Online-Sortiment an Waren des täglichen Bedarfs und Textilien um bis zu 20 Prozent aufgestockt.

In Geschäften mit klassischem Picking feiert die „Ring Scanner“-Technologie Premiere. Durch ein solches analog zu einem Ring am Finger getragenen Gerät bleiben beide Hände für weitere Arbeitsschritte frei, wodurch sich die Logistikprozesse auch hier beschleunigen dürften.

STARTSEITE