Meta eröffnet ersten Laden

Der Meta-Konzern ist schon länger nicht mehr nur mit Facebook, Instagram und Whatsapp unterwegs, sondern bietet auch eigene Hardware an. Dieser widmet das Unternehmen nun sein erstes stationäres Geschäft, das auf Metas neuem Campus in Burlingame eröffnet.

(Bild: Meta)

In unmittelbarer Nähe zu seinen Reality Labs demonstriert Meta dort die aktuelle Generation seiner Virtual Reality- und Ray-Ban Stories-Brillen sowie die auf Videoanrufe spezialisierte Gerätefamilie Meta Portal. Für letztere steht ein spezieller Demo-Bereich zur Verfügung, indem Verkäufer angerufen und Funktionen wie Story Time ausprobiert werden können.

Anzeige
Virtual Reality zum Ausprobieren (Bild: Meta)

Eine interaktive Ausstellungswand präsentiert die VR-Brille Meta Quest 2. Zusätzlich zu Hardware und Zubehör lässt sich dort eine Vielzahl der heute verfügbaren Inhalte erkunden. Im immersiven Demobereich spiegelt ein großes gebogenes LED-Display das in der Quest 2 sichtbare Bild, so dass es für alle erlebbar wird. Kunden dürfen Spiele wie Beat Saber, GOLF+, Real VR Fishing oder Supernatural ausprobieren. Anschließend erhalten sie einen 30-sekündigen Mixed-Reality-Clip ihrer Demo-Erfahrung, den sie mit anderen teilen können. Besucher können in dem gerade einmal knapp 144 Quadratmeter großen Geschäft zudem die smarte Sonnenbrille Ray-Ban in verschiedenen Stil-, Farb- und Glasvarianten testen.

Allerdings müssen sie darauf noch ein bisschen warten: Der Meta Store öffnet erst am 9. Mai seine Pforten.

STARTSEITE