Supermärkte als Testcenter

Schnelle und vor allem sichere Nachweise einer Nicht-Infektion mit Corona gehören zu den Hoffnungsträgern für die Öffnung des Handels. Kaufland und Lidl haben deshalb nun ihre ersten Kundenparkplätze für Schnelltest-Center geöffnet. Und in Wien sind alle REWE-Standorte mittlerweile sogar für kostenlose PCR-Tests in massivem Umfang gewappnet.

Kaufland/Lidl

Eine Lidl-Filiale in Heilbronn und ein Kaufland in Eppingen sind die ersten beiden Märkte, vor denen ein Container auf Schnelltest-Willige wartet. Geplant ist eine Ausweitung auf hunderte Standorte, wobei vor allem die verkehrstechnisch günstige Erreichbarkeit den Ausschlag geben soll.

Anzeige

Die Schwarz-Gruppe kooperiert mit der Ecolog Deutschland GmbH, die schon seit Juli 2020 entsprechende Center in Europa errichtet. Für den Test bzw. die Übermittlung des Ergebnisses müssen sich Interessierte unter www.buergertest.ecocare.center oder in der App EcoCare registrieren, wo auch gleich ein Termin vereinbart werden kann.

PCR-Tests aus dem Supermarkt

Im Rahmen der Offensive „Alles gurgelt“ werden in Wien keine Schnelltests, sondern vollwertige PCR-Tests angeboten. Nach dem Abschluss einer Pilotphase mit ca. 5.500 beteiligten Unternehmen und über 260.000 Tests steht das Angebot nun allen Wiener Bürgern sowie Pendlern offen. Dafür wurden die Laborkapazitäten und das Abgabenetzwerk massiv erweitert. Hier müssen sich Nutzer ebenfalls zuerst registrieren, über die Webseite https://allesgurgelt.at oder die WebApp von Testkit-Hersteller LEAD Horizon. Anschließend erhalten sie einen Barcode, mit dem sie die Testkits in einer von 152 Supermarkt-Filialen kostenlos abholen dürfen.

Beim dem Test gurgeln Nutzer entweder mit einer Kochsalzlösung oder spülen ihren Rachen. Ihre Probe geben sie dann bei einer beliebigen REWE-Filiale in Wien (Billa, Merkur, BIPA und Penny sowie bei den Tankstellenshops BP–Merkur Inside, JET–Billa Stop & Shop, SHELL–Billa Unterwegs) ab. Die Proben werden dort zweimal täglich abgeholt und ins Labor gebracht. Bei einer Abgabe vor 9 Uhr bekommen Nutzer das Testergebnis spätestens am Vormittag des Folgetages per Mail zugesandt.

Offiziell Corona-frei

Wer sich optional mit einem Ausweisdokument vor der Smartphone-Kamera identifiziert und die Probenentnahme durch eine Videoaufnahme dokumentiert, erhält einen gültigen medizinischen Befund, mit dem – bei negativem Ergebnis – beispielsweise zum Friseur gegangen oder ins Ausland gereist werden darf.

„Wir legen jetzt den Grundstein dafür, dass sich unsere künftigen Gäste – sobald Reisen wieder möglich ist – gut in der Stadt aufgehoben fühlen“, sagt Norbert Kettner, Direktor WienTourismus. „Der WienTourismus unterstützt zusammen mit seinen Partnern etwa die Wiener Beherbergungsbetriebe mit dem Sicherheitssiegel ‚Safe Stay‘, die Meeting-Industrie mit einem Leitfaden für sichere Business Events. Die Initiative ‚Alles gurgelt!‘ bildet einen wesentlichen Baustein der Bemühungen Wiens als eine der am besten funktionierenden Metropolen weltweit, der Pandemie die Stirn zu bieten und beim Reisepublikum Vertrauen zu schaffen.“

STARTSEITE