Diebold Nixdorf beginnt Zusammenarbeit mit Jarltech

Im Rahmen einer Partnerschaft vertreibt Jarltech, einer der größten europäischen Spezial-Distributoren für elektronische Kassensysteme, künftig die Kassen- und Self-Service-Systeme sowie die Peripheriegeräte von Diebold Nixdorf.

Die Vertriebspartnerschaft umfasst die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Italien und Frankreich sowie die Benelux-Länder. Fachhändler und Systemintegratoren aus Jarltechs Kundenstamm erhalten künftig Zugriff auf die Kassensysteme und Automatisierungslösungen von Diebold Nixdorf, wie z.B. Self-Checkouts, Kiosks und Peripheriegeräte, Displays und Drucker, mit denen der Hersteller Handelsketten und Großkunden ausrüstet. Des Weiteren vertreibt Jarltech die TSE-Lösungen von Diebold Nixdorf. Diese technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) müssen formal ab dem 1. Januar 2020 in Registrierkassen in Deutschland implementiert sein, um einem Manipulationsschutz zu garantieren. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat eine Übergangsfrist bis Ende September 2020 für die Umstellung eingeräumt.

Anzeige

Mit dem TSE-USB-Stick und der fest verbauten TSE-Komponente bietet Diebold Nixdorf eine rechtssichere TSE-Lösungen zur Einhaltung der KassenSicherungsVerordnung. Dank offener Webservice-Schnittstellen können diese Lösungen in jede Kasse in Deutschland integriert und langfristig weiterverwendet werden. Ab sofort können auch Software- und Systemhäuser (ISVs) ihren Fachhandelskunden über Jarltech die TSE-Lösungen von Diebold Nixdorf anbieten.

STARTSEITE