Hochzeit im Kaufhaus

Wenn Werner Schulze-Erdel beim legendären „Familienduell“ nach den beliebtesten Orten für eine Hochzeit gefragt hätte, wäre wohl weder den Interviewten noch den Kandidaten ein Kaufhaus eingefallen. Im Flagship Store des britischen Unternehmens Selfridges lässt sich eine solche Zeremonie nun dennoch abhalten.

(Bild: Matt Writtle/Selfridges; © copyright Matt Writtle 2020.)

Die britische Kaufhauskette hat dafür eine temporäre Lizenz erworben, die ihr die Veranstaltung von Mikro-Hochzeiten ermöglicht. Bis zu 20 Gäste dürfen zu einer Feier kommen. Es sind drei kuratierte Mikro-Hochzeitspakete verfügbar: Just-The-Two-Of-Us, Earth Lovers und All-Out Extraordinary. Alle Pakete sollen dabei außergewöhnliche Erlebnisse bieten z.B. ein Hochzeitsfrühstück in der Brasserie of Light, eine private Vorführung eines Lieblingsfilms im The Selfridges Cinema oder ein DJ-Set mit Sink The Pink, und lassen sich individuell auf die Bedürfnisse des Paares zuschneiden. Die Zeremonien finden in einer eigenen Hochzeitssuite im vierten Stock von Selfridges London statt, die je nach gewähltem Paket für jede Hochzeit hergerichtet wird.

Anzeige

Hochzeits-Locations Mangelware

Mit der Initiative reagiert Selfridges auf ein durch die Corona-Pandemie entstandenes Problem. Über 150.000 Paare sollen allein in Großbritannien im vergangenen Jahr ihre Hochzeit abgesagt oder verschoben haben, weshalb sich die Suche nach passenden Veranstaltungsorten noch schwieriger als gewohnt gestaltet. Da es sich bei dem Kaufhaus um ein denkmalgeschütztes und ikonisches Gebäude handelt, das auch für die schmerzlich vermissten sozialen Interaktionen steht, sieht Selfridges es als passende Location für ein solch feierliches Event.

Gleichzeitig dürfte Selfridges eine zusätzliche Einnahmequelle sehr gelegen kommen, da die Umsätze durch Lockdowns und die fehlenden Touristen enorm geschmolzen sind. Deshalb musste die Firma im vergangenen Sommer schon 14 Prozent der Belegschaft entlassen. Unter der angespannten Situation leiden so viele Firmen in der Oxford Street, das dort nun ein 25 Meter hoher Hügel als Besuchermagnet aufgeschüttet wird.

STARTSEITE