Anzeige
Anzeige

BYOD bei Scan & Go wenig populär

Scan & Go wird gerne gehypt – die deutschen Verbraucher nehmen die Technologie aber in einer Form noch kaum an. Im Durchschnitt nutzt nur jeder 150. Konsument die Möglichkeit, Produkte vorab mit dem eigenen Smartphone zu erfassen und so den Kassiervorgang abzukürzen. Bei Handscannern und entsprechend aufgerüsteten Einkaufswagen sieht es deutlich besser aus.

Unsere Impressionen von der NRF 2023

Auch in diesem Jahr nutzten zahlreiche Unternehmen die NRF Retail Big Show in New York, um ihre besten und innovativsten Lösungen für den Handel zu präsentieren. GFM Nachrichten-Chefredakteurin Angelique Szameitat war live auf der größten Handelsmesse der Welt und hat mit einigen der interessantesten von ihnen Video-Interviews geführt.

Clear Channel startet “City Map” in Zürich

Mit der „City Map“ hat das Schweizer Unternehmen Clear Channel bereits seit 2017 digitale Informationsscreens in Luzern im Einsatz. Nach einer Weiterentwicklung des Konzepts kommen die Bildschirme nun auch nach Zürich.

Shopping-Center zeigen Nachholbedarf bei digitaler Ansprache

Die wenigsten Kunden besuchen wegen eines bestimmten Geschäftes ein Shopping-Center. Für die Verbraucher zählen vielmehr die Vielfalt der Geschäfte und eine gute Erreichbarkeit. Von den digitalen Angeboten sind sie enttäuscht.

Edding stellt digitalen und unsichtbaren Code auf Papier vor

Der „edding Code“ verbindet mit leitfähiger Tinte Papier und Display und bietet so neue Möglichkeiten, die Sicherheit und Echtheit von Dokumenten und Produkten zu garantieren. Scanner können den Code lesen, für das Auge ist er aber unsichtbar.

Retourenquote im E-Commerce kaum verändert

Die Forschungsgruppe Retourenmanagement der Universität hat sich zum zweiten Mal die Rückgaben im deutschen E-Commerce angesehen. Demnach wurde 2018 etwa jedes sechste Paket an den Absender zurückgeschickt. Insgesamt betraf dies damit 280 Millionen Pakete und 487 Millionen Artikel.

Searchmetrics: Schnelle Ladezeiten beeinflussen Google-Rankings

Webseiten, die in den Google-Suchtreffern am höchsten platziert sind, weisen in der Regel schnellere Ladezeiten und eine bessere User Experience auf Mobilgeräten...
Invalid Traffic

Adjust arbeitet mit Twitter-Tochter MoPub zusammen

Durch die Erweiterung des Ad-Revenue-Reportings von Adjust auf MoPub können Marketer, die die Monetarisierungsplattform nutzen, auf detaillierte Daten zu Anzeigenerlösen zugreifen. Diese umfassen sogar einzelne Impressionen.

Consors Finanz startet Google Pay in Deutschland

Ab sofort dürfen auch Inhaber der Consors Finanz Mastercard Google Pay nutzen. Mit der Lösung können sie im stationären Handel kontaktlos bezahlen und auch in Apps und im Internet einfache Rechnungen begleichen.
shopware logo

shopware stellt Management neu auf

Mit Herbert Lefering, Jörn Paulsen und Josua Seiler verstärken ab sofort drei neue Direktoren das Management des Shopsystem-Anbieters shopware. Der Vorstand besteht künftig nur aus Stefan und Sebastian Hamann, die das Unternehmen gemeinsam leiten.

Aktuelles

Expertenwissen