Fressnapf & ecx.io: Digitaler Assistent für In-Store-Aufgaben

Der Tierbedarfshändler Fressnapf lässt seine Angestellten durchgängig von einem digitalen Assistenten unterstützen. Das MIA genannte Tool kam bei den Anwendern dabei so gut an, dass sie es bei den Best Retail Cases Awards auf den ersten Platz im Bereich Retail Technology wählten. Doch wodurch konnte es überzeugen?

(Bild: Fressnapf)

Jetzt eigenen Case bei den Best Retail Cases einreichen und optional an der nächsten Preisverleihung (Februar 2021) teilnehmen!

Anzeige

Der von ecx.io entwickelte digitale Assistent MIA soll die Abläufe in den Märkten vereinfachen, die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern vereinfachen und alle Prozesse transparent gestalten. Beispielsweise über das Smartphone wird den Angestellten genau mitgeteilt, was ihre aktuellen Aufgaben sind und wann sie ausgeführt werden sollen. Dabei kann der Filialleiter die Aufgabe auch einfach anderen zuweisen, wenn Personal krank wird oder erkennbar überlastet ist. Da das System damit auch die Dokumentation übernimmt, sparen Mitarbeiter lästige Büroarbeiten ein und können verstärkt auf der Verkaufsfläche agieren.

Entwicklung mit Mitarbeiter-Feedback

Damit der digitale Assistent gut angenommen wird, waren die Mitarbeiter in den Märkten an jeder Phase der Entwicklung beteiligt. Im Rahmen des Roll-outs direkt in den Märkten wurden beispielsweise neue Anforderungen erkannt. Zudem vertraute ecx.io auf Nutzerforschung und ständiges Testen seitens der Angestellten, um diesen das perfekte Produkt zu servieren.

Da die Mitarbeiter von Fressnapf nicht unbedingt besonders technikaffin sind, wurde eine intuitive Benutzeroberfläche geschaffen, die über alle Berührungspunkte hinweg eine positive Benutzererfahrung bietet. Angesichts einer überwältigenden Mehrheit an Stimmen für diesen Case scheint das gelungen zu sein.

Platz 3 bei der Medien-Jury

Auch die Medien-Jury der Best Retail Cases Awards konnte dem Digitalen Assistenten MIA viel abgewinnen. Sie zeichnete ihn zusätzlich mit dem dritten Platz in der Kategorie Retail Technology aus. ixtenso-Chefredakteurin Julia Pott sah die App beispielsweise als absolut praktisch und wertvoll für Store Management und Mitarbeiter an.


STARTSEITE