Top Story

Oliver Wyman: Preisstrategie der Konsumgüterhersteller bedroht

Bei Preisunterschieden von bis zu 50 Prozent für identische Produkte innerhalb Europas kaufen immer mehr Konsumenten in ausländischen Onlineshops ein. Dies bedroht die meist nationalen Preisstrategien der Konsumgüterhersteller.

Ein Blick in das technologische Flaggschiff von Lush

Das britische Kosmetikunternehmen Lush hat im Tokioter Bezirk Shinjuku seine größte Filiale in Asien eröffnet. Der Flagship-Store konzentriert sich voll auf technologische Lösungen für den Einzelhandel.

Bezahldienste starten europaweite Mobile-Payment-Initiative

Der europäische Mobile-Payment-Anbieter Bluecode und mehrere Bezahldienste, darunter Alipay, haben die „Mobile Wallet Collaboration“ gegründet. Gemeinsam wollen sie ein einheitliches QR-Code-Format für mobiles Bezahlen etablieren.

KI und Facial Recognition entscheiden Zukunft des Handels

Eine Studie der Unternehmensberatung BearingPoint und des IIHD Instituts analysiert das Potenzial von Künstlicher Intelligenz (KI) und Gesichtserkennung und zeigt, wie der stationäre Handel im Wettbewerb mit der Onlinekonkurrenz punkten könnte.

Starke Kundenauthentifizierung soll Onlinehandel Milliarden kosten

Europaweit werden dem Onlinehandel im ersten Jahr mit der starken Kundenauthentifizierung (Strong Customer Authentication, SCA) Einnahmen von 57 Milliarden Euro entgehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Stripe und 451 Research.

Jeder zweite Deutsche bestellt nur bei kostenloser Lieferung

Laut einer Studie der Unternehmensberatung AlixPartners machen 53 Prozent der deutschen Konsumenten ihre Online-Kaufentscheidung zu einem erheblichen Teil von der Möglichkeit der kostenlosen Lieferung und Rückgabe abhängig.

McDonald’s lässt deutschlandweit per App bestellen und bezahlen

Mit „Mobile Order & Pay“ können Gäste in rund 980 Restaurants von McDonald's Deutschland nun via Smartphone von überall ihre Bestellung aufgeben und an ein Restaurant ihrer Wahl weiterleiten. Bezahlt wird mit den in der App hinterlegten Kreditkarten.

IBM macht Digitalisierung mit Pop-up-Experience erlebbar

Wollen stationäre Händler wettbewerbsfähig bleiben, ist digitaler Wandel Pflicht – einige Pioniere der Branche zeigen dies. Doch für viele Händler bleibt Digitalisierung ein abstrakter Begriff. IBM macht sie nun in Berlin erlebbar.

Im Location-Marketing kann der Modehandel noch viel lernen

Online gefunden werden und so den Kunden in die Filiale ziehen – das bedeutet stationärer Einzelhandel in Zeiten der Digitalisierung. Dass der Modehandel dabei viel richtig macht, aber einiges auch noch mehr beachten sollte, zeigt eine Studie der DAC Group Deutschland.

Burger King liefert an Kunden im Stau

Unternehmen, die eine eigene App haben, stehen oft vor der Frage, wie sie die Downloadzahlen erhöhen. Die Fast Food-Kette Burger King zeigt sich hier immer wieder sehr einfallsreich und verwendet Augmented Reality oder Ortsdaten.

Aktuelles

Expertenwissen