Commerce


Egal ob Onlinehändler eigene Läden eröffnen oder stationäre Geschäfte auf digitale Lösungen setzen. Wer etwas zu verkauft, beschränkt sich nicht nur auf einen Kanal.

Hier arbeiten wir mit der POS connect zusammen.


 

McDonald’s lässt deutschlandweit per App bestellen und bezahlen

Mit „Mobile Order & Pay“ können Gäste in rund 980 Restaurants von McDonald's Deutschland nun via Smartphone von überall ihre Bestellung aufgeben und an ein Restaurant ihrer Wahl weiterleiten. Bezahlt wird mit den in der App hinterlegten Kreditkarten.

Wie sich der Autohandel neu erfinden muss

s 2025 wird jeder dritte Neuwagen in Europa online verkauft. Gleichzeitig verlieren die Autohändler Erlöse im Servicegeschäft. Entsprechend wird ihre Umsatzrendite um rund 1,2 Prozentpunkte sinken, so eine Studie von Bain & Company.

IBM macht Digitalisierung mit Pop-up-Experience erlebbar

Wollen stationäre Händler wettbewerbsfähig bleiben, ist digitaler Wandel Pflicht – einige Pioniere der Branche zeigen dies. Doch für viele Händler bleibt Digitalisierung ein abstrakter Begriff. IBM macht sie nun in Berlin erlebbar.

17 Prozent der Online-Shopper kaufen häufig via Voice

Die Zahl der Konsumenten, die über sprachbasierte Geräte recherchieren, ist gegenüber dem Vorjahr um 83 Prozent gestiegen. Zudem haben sich soziale Medien als Kanal im Kaufprozess der Verbraucher etabliert, so der Report „Reimagining Commerce“ von Episerver.

Statistik: Die Verbreitung von Kryptowährungen

Angesichts der Vorsicht der Deutschen gegenüber allem, was kein Bargeld ist, überrascht es nicht, dass hierzulande kaum jemand Kryptowährungen verwendet. In anderen Ländern ist man da schon weiter, so die Statista Global Consumer Survey.

Deutsche entdecken Ladenkasse zunehmend als Bargeldquelle

Wer braucht schon Geldautomaten, wenn ein Geschäft in der Nähe ist? Laut Kantar immer weniger Bundesbürger: Denn wie eine aktuelle Studie herausfand, beziehen inzwischen über elf Millionen Deutsche ihr Bargeld an der Ladenkasse.

Einzelhandelsumsatz wird immer digitaler

Der Anteil von Online am Umsatz des deutschen Handels erhöht sich weiter. So wurden vergangenes Jahr 53,3 Milliarden Euro im E-Commerce umgesetzt. Allerdings sind einige Branchen von dieser fortschreitenden Verlagerung ins Internet noch kaum betroffen.

Der stationäre Sporthandel stellt sich der Digitalisierung

Durch die wachsenden Ansprüche der Kunden und die Diversifizierung im Sporthandel erhalten lokale Filialen immer weitere zusätzliche Aufgaben. Wie Händler digitale Lösungen nutzen, um diesen zu begegnen, zeigt RetailTour in München.

Bluecode gewinnt Instant-Payment-Hackathon der EZB

Der Hackathon der Europäischen Zentralbank (EZB) fand im Rahmen der Konferenz „An innovative single market for the Euro” in Frankfurt am Main statt. Aufgabe war es, eine mobile Zahlungslösung für Echtzeit-Zahlungen im europäischen Zahlungsraum zu entwickeln.

Zum Shoppen nach Deutschland

Dass es viele Schweizer über die Grenze zieht, um in Deutschland günstig einzukaufen, ist bekannt. Doch auch aus anderen Ländern kommen immer Shopping-Touristen in die Bundesrepublik. Das zeigt sich in den Umsätzen der Händler.

Aktuelles

Expertenwissen